Der Niederländer Max Verstappen sicherte sich die Pole Position für das letzte Rennen des Jahres am heutigen Sonntag. Der Weltmeister verwies seinen Teamkollegen Sergio Perez auf Platz zwei. Für Verstappen war es die siebte Pole Position in dieser Saison. Sebastian Vettel fuhr in seinem letzten Qualifying der Karriere auf den neunten Platz. Mick Schuhmacher, der in der nächsten Saison kein Cockpit in der Formel 1 haben wird, landete auf Startplatz 13. Der Rekordweltmeister Lewis Hamilton fuhr mit seinem Mercedes auf Rang fünf.
Max Verstappen hat vor dem Rennwochenende in Abu Dhabi wieder einmal Schlagzeilen gemacht. Nachdem er Teamkollege Sergio Pérez die Hilfe beim Rennen in Brasilien untersagt hatte. Im gestrigen Qualifying aber harmonierten Verstappen und Perez wieder als Team. Der Niederländer Verstappen zog seinen Teamkollegen Perez im Windschatten über die Strecke. Das Resultat ist Startplatz eins und zwei für Red Bull.
Wie sieht die Startaufstellung für das Rennen in Abu Dhabi aus? Alle Infos zu den Ergebnissen des Qualifyings für den Großen Preis von Abu Dhabi bekommt ihr hier.

Formel 1 Startaufstellung heute: Die Ergebnisse des Qualifyings

Für Sebastian Vettel steht das letzte Rennen seiner Formel 1-Karriere an. Nachdem der Heppenheimer in Brasilien gegen Teamkollege Lance Stroll das Nachsehen hatte, will er in Abu Dhabi in den Punkten abschließen. Für Mick Schumacher ist es vermutlich auch das vorerst letzte Formel 1-Rennen. Sein Team Haas wird in der kommenden Saison wohl auf den Deutschen Nico Hülkenberg setzen. Ob Schumacher 2024 zurückkehren kann, ist noch unklar. Wo sich die beiden Deutschen für das letzte Saisonrennen qualifiziert haben, erfahrt ihr hier:
  • 1. Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull 1:23,824 Min.;
  • 2. Sergio Perez (Mexiko) - Red Bull +0,228 Sek.;
  • 3. Charles Leclerc (Monaco) - Ferrari +0,268;
  • 4. Carlos Sainz Jr. (Spanien) - Ferrari +0,418;
  • 5. Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes +0,684;
  • 6. George Russell (Großbritannien) - Mercedes +0,687;
  • 7. Lando Norris (Großbritannien) - McLaren +0,945;
  • 8. Esteban Ocon (Frankreich) - Alpine +1,006;
  • 9. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin +1,137;
  • 10. Daniel Ricciardo (Australien) - McLaren +1,221;
  • 11. Fernando Alonso (Spanien) - Alpine 1:25,096;
  • 12. Yuki Tsunoda (Japan) - Alpha Tauri 1:25,219;
  • 13. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas 1:25,225;
  • 14. Lance Stroll (Kanada) - Aston Martin 1:25,359;
  • 15. Zhou Guanyu (China) - Alfa Romeo 1:25,408;
  • 16. Kevin Magnussen (Dänemark) - Haas 1:25,834;
  • 17. Pierre Gasly (Frankreich) - Alpha Tauri 1:25,859;
  • 18. Valtteri Bottas (Finnland) - Alfa Romeo 1:25,892;
  • 19. Alexander Albon (Thailand) - Williams 1:26,028;
  • 20. Nicholas Latifi (Kanada) - Williams 1:26,054

Formel 1: Das ist der aktuelle WM-Stand

Max Verstappen ist bereits sicher Weltmeister. Auch Red Bull hat den Team-Titel ebenfalls bereits sicher. Spannend wird es noch im Kampf um Platz zwei bei den Fahrern. Bei den Teams sind die Plätze zwei, sechs und acht noch nicht vergeben. Charles Leclerc und Sergio Pérez gehen punktgleich ins letzte Rennen der Saison (290). Leclercs Team, Ferrari, hat 19 Punkte auf Mercedes Vorsprung. Die kommen allerdings mit der breiten Brust eines Doppelsiegs aus Brasilien nach Abu Dhabi. Sebastian Vettel könnte Aston Martin bei seinem letzten Formel 1-Rennen noch den sechsten WM-Platz schenken. Dafür muss Aston Martin sechs WM-Punkte mehr als Alfa Romeo erzielen. Schumacher-Team Haas hat noch zwei Zähler Vorsprung auf AlphaTauri.