Das Desaster gegen Nordmazedonien und die damit verbundene verpasste WM-Qualifikation, haben wohl nur die wenigsten Italiener verdaut. Doch nach dem Scheitern der italienischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation 2022, könnte eine mögliche Disqualifikation der iranischen Nationalmannschaft die Wende für die Italiener bringen.
Wird Italien nun doch zur WM 2022 nach Katar fahren?

Italien doch zur WM 2022? Iran droht wegen Skandal Disqualifikation

Die iranische Nationalmannschaft hatte sich eigentlich bereits für die Endrunde der Weltmeisterschaft 2022 in Katar qualifiziert. Doch nun steht eine Disqualifikation im Raum, nachdem Frauen der Zutritt zum WM-Qualifikationsspiel gegen den Libanon verweigert worden war. Ursrpüunglich waren für die Partie in der hochreliogösen Stadt Maschad 2000 Frauen zugelassen. „Die FIFA mit Sorge Berichte gehört, dass Frauen beim Match in Maschad nicht erlaubt gewesen waren“, teilte der Weltverband nach Angaben der „tz“ mit. Die Polizei setzte gegen die Frauen vor dem Stadion laut Augenzeigenberichten sogar Pfefferspray ein.

Iran droht Ausschluss von der WM 2022 in Katar

Die Geschehnisse aus dem Iran rufen kurz darauf die FIFA auf den Plan. Der iranische Verband befürchtet nun den Ausschluss von der Weltmeisterschaft. „Von der FIFA und AFC hören wir besorgniserregende Nachrichten“, twittert FFI-Vorstandsmitglied Mehrdad Seradschi. 2019 hatte die FIFA dem Iran bereits gedroht, dass das Land den Ausschluss riskieren würde, wenn weiterhin Zuschauerinnen der Einlass ins Stadion verwehrt würde.

WM-Qualifikation: So könnte Italien nun doch nachrücken

In Italien macht sich aufgrund der aktuellen Geschehnisse ein Gerücht breit: Italienische Zeitungen berichten, dass Italien, sollte der Iran disqualifiziert werden, nachrücken könnte. Die Chancen für die Italiener sind allerdings nicht besonders hoch einzuschätzen, da es bislang noch nie vorkam, dass eine Mannschaft von einer Fußball-Weltmeisterschaft ausgeschlossen wurde. Sollte dieser Präzedenzfall jedoch eintreten, wäre es tatsächlich möglich, dass das Land mit dem höchsten Platz in der Weltrangliste nachnominiert wird. Italien auf Platz sechs wäre damit der potenziell erste Nachrücker.

WM Auslosung 2022: Wann werden die Gruppen ausgelost?

Die WM-Endrunde in Katar findet aufgrund der hohen Temperaturen im Sommer erst Ende des Jahres im November statt. Daher dauert es noch eine Weile, bis der Ball bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 anrollt. Doch welche Teams in der Gruppenphase aufeinandertreffen, wird schon am heutigen Freitag, den 1. April 2022, bei der WM-Auslosung in Doha bestimmt.
Wann findet die Auslosung zur Fußball-WM 2022 statt? Wird die Ziehung live im Free-TV und Stream gezeigt? Alle Infos zur WM-Auslosung am 1. April 2022 bekommt ihr hier.

Italiens Trainer Mancini lässt Zukunft weiter offen

Der italienische Fußball-Nationaltrainer Roberto Mancini hat seine Zukunft nach der verpassten WM-Teilnahme weiter offen gelassen. "Nehmen wir uns die Zeit, um mit Klarheit zu reflektieren und zu verstehen", schrieb Mancini zwei Tage nach der 0:1-Blamage in den Play-offs gegen Nordmazedonien bei Instagram: "Wir müssen den Kopf heben und für die Zukunft arbeiten."
Die Niederlage sei nur "schwer zu akzeptieren", so der 57-Jährige, aber sie gehöre "zum Leben und zu einer Entwicklung dazu". Mancini hatte Italien im vergangenen Jahr zum EM-Titel geführt. Schon nach der Niederlage in Palermo am Donnerstag hatte er erklärt, dass er sich "verantwortlich fühle". Auf die Frage nach seiner Zukunft antwortete er: "Wir werden sehen."