Die Netflix-Serie „Emily in Paris“ begeisterte Zuschauer bereits von Beginn an. Man verfolgt den Weg einer jungen US-amerikanischen Frau, die für ihren Traumjob nach Paris zieht und dort allerhand Abenteuer erlebt. Ein Großteil der Geschichte wird von Emilys Liebesleben eingenommen – immerhin ist Paris die Stadt der Liebe. Doch nicht nur das: Die französische Hauptstadt gilt als die Modemetropole schlechthin. Das spiegelt sich auch in den Outfits der Serie wider.
Wer macht das Kostümdesign für „Emily in Paris“? Was sagt Emilys Mode über ihre Charakterentwicklung aus? Und welche Designer trägt sie eigentlich? Wir haben euch in diesem Artikel neben Hintergrundinfos die fünf besten Outfits der bisherigen drei Staffeln rausgesucht.

Wer steckt hinter dem Kostüm für „Emily in Paris“?

Die Outfits aus „Emily in Paris“ sind unverwechselbar – doch wer steckt eigentlich dahinter? In den ersten zwei Staffeln kollaborierten Marylin Fitoussi und Patricia Field. Letztere ist eine Ikone als Kostümbildnerin. Sie sorgte unter anderem für die legendären Outfits in der Serie „Sex and the City“ und im Kinofilm „Der Teufel trägt Prada“. Dafür erhielt Field sogar eine Oscar-Nominierung. Absolut klar also, dass Emilys Outfits heute genauso gefeiert werden wie Carrie Bradshaws Outfits damals.
Für Staffel 3 kümmerte sich Marylin Fitoussi dann allein um das Kostümbild. Im Interview mit Netflix sagte sie jedoch, dass sie viel von Patricia Field lernen konnte. Für die Fortsetzung von „Emily in Paris“ folgte sie dem Motto Fields „we don’t care about reality“ (Wir interessieren uns nicht für die Realität) und beherzigte auch deren Tipp, Elemente der aktuellen Modetrends zu vermeiden. Sie sagte, die größte Herausforderung sei es gewesen, immer wieder etwas Neues, noch Spektakuläreres zu zeigen – denn allein die Hauptdarstellerin Lily Collins trug in Staffel 3 ganze 43 verschiedene Looks.

Der Zusammenhang zwischen Emilys Outfits und ihrer Entwicklung

Fitoussi beschreibt Emily als jemanden, der gut beobachten kann. In Staffel 3 wird deutlich, dass sie die Regeln der französischen Mode verstanden hat, sie aber auf ihre individuelle Art interpretiert. Sie drückt ihre Persönlichkeit durch ihre Looks aus und folgt dabei keinen Regeln. Mit Staffel 3 – also nach einem Jahr in Paris – werden ihre Outfits etwas schlichter ohne dadurch zu sehr der französischen Mode zu entsprechen.

Die 5 besten Looks aus „Emily in Paris“

Auf der offiziellen Designer-Liste von „Emily in Paris“ stehen zahlreiche Namen. Von Dolce & Gabbana über Intimissimi und Zara bis hin zu Prada – Emilys Outfits setzen sich vielfältig zusammen. Ihre Schuhe und Taschen stammen überwiegend von Luxusmarken wie Jimmy Choo, Louboutin oder Gucci. Doch welche Designer steckten hinter den fünf besten Looks?

Outfit 1

Ein besonders schön zusammengestelltes Outfit trägt Emily in Folge 9 der dritten Staffel. Und der Look ist ganz schön teuer: Das gemusterte Kopftuch stammt von Christian Lacroix Vintage, die gelbe Jacke von DSquared2. Emilys weißes Top mit Stehkragen wurde von Stella McCartney entworfen. Kombiniert wurde das ganze mit Shorts von Louis Vuitton. Die dazugehörige Handtasche ist von Gucci. Den abosluten Hingucker des Outfits bilden jedoch Emilys Socken von Paul & Joe im Blumenmuster und ihre gelb-karierten Schuhe von Malone Souliers.
Der erste Look ist ein Outfit mit absoluten Hingucker-Blumensocken der Marke Paul & Joe.
Der erste Look ist ein Outfit mit absoluten Hingucker-Blumensocken der Marke Paul & Joe.
© Foto: Marie Etchegoyen/Netflix
Hier nochmal von Nahem: Das Kopftuch von Christian Lacroix Vintage kombiniert mit dem Top von Stella McCartney.
Hier nochmal von Nahem: Das Kopftuch von Christian Lacroix Vintage kombiniert mit dem Top von Stella McCartney.
© Foto: Marie/Etchegoyen/Netflix

Outfit 2:

Hier wird Emilys Liebe zum Bucket Hat sichtbar. Der schwarz-weiß karierte Vintage-Hut aus Staffel 2 ist ein echter Hingucker – besonders kombiniert mit den braunen Overknee-Stiefeln von Maison Skorpios und dem Flower-Print-Mantel von Vassilis Zoulias. Dahinter versteckt sich übrigens ein Kleid mit Vogelaufdruck der Marke Mary Katrantzou Rodizio.
Emilys schwarz-weiß karierter Vintage-Hut ist ein echter Hingucker, besonders kombiniert mit dem Flower-Print-Mantel von Vassilis Zoulias.
Emilys schwarz-weiß karierter Vintage-Hut ist ein echter Hingucker, besonders kombiniert mit dem Flower-Print-Mantel von Vassilis Zoulias.
© Foto: Carol Bethuel/Netflix
Die braunen Overknee-Stiefel von Maison Skorpios runden das Outfit ab.
Die braunen Overknee-Stiefel von Maison Skorpios runden das Outfit ab.
© Foto: Carole Bethuel/Netflix

Outfit 3:

Sie verschmilzt beinahe mit dem Lavendel, als Emily ein Mini-Korsettkleid von Giuseppe Di Morabito trägt. Darüber kombiniert sie eine verspielte Jacke der Iris Apfel x H&M Kollektion. Ein absolut verträumter Look, der Emilys Hang zu Eye-Catchern verdeutlicht und durch die grünen Pumps von Christian Louboutin vervollständigt wird.
Emily trägt ein lila Mini-Korsettkleid von Giuseppe Di Morabito mit einer verspielten Jacke der Iris Apfel x H&M Kollektion.
Emily trägt ein lila Mini-Korsettkleid von Giuseppe Di Morabito mit einer verspielten Jacke der Iris Apfel x H&M Kollektion.
© Foto: Stéphanie Branchu/Netflix
Hier von Nahem: Ohrringe und Kette vervollständigen den Look.
Hier von Nahem: Ohrringe und Kette vervollständigen den Look.
© Foto: Stéphanie Branchu/Netflix

Outfit 4:

In Staffel 2 hieß es für Emily auch das ein oder andere Mal: Vintage! Bei diesem ganz besonderen Outfit kombinierte sie die neue gelbe Prada-Handtasche und die gelben Handschuhe der Marke Seymour mit einem schwarz-gemusterten Vintagekleid und einer gestreiften Jacke von Courreges Vintage. Das i-Tüpfelchen bildete das klassische gelbe Beret. Abgerundet wird das Outfit durch die Schuhe von Carel Bouton in schwarz.
Prada-Handtasche und Seymour-Handschuhe kombiniert mit wunderschönem Vintage.
Prada-Handtasche und Seymour-Handschuhe kombiniert mit wunderschönem Vintage.
© Foto: Stéphanie Branchu/Netflix
Hier seht ihr das Outfit von hinten.
Hier seht ihr das Outfit von hinten.
© Foto: Stéphanie Branchu/Netflix

Outfit 5:

Kann man ein luftiges orangenes Minikleid mit Overknees in metallic-blau kombinieren? Emily sagt dazu ganz klar ja und überzeugt auch uns mit ihrem Look. Das Kleid entstammt der Iris Apfel x H&M Kollektion, die im März 2022 veröffentlicht wurde. Die Stiefel sind von Maison Skorpios.
Das orange Kleid aus der Iris Apfel x H&M Kollektion kombiniert mit Stiefeln von Maison Skorpios in metallic-blau.
Das orange Kleid aus der Iris Apfel x H&M Kollektion kombiniert mit Stiefeln von Maison Skorpios in metallic-blau.
© Foto: Marie Etchegoyen/Netflix

„Emily in Paris“: Alle Outfits von Staffel 3 im Überblick

Marylin Fitoussi sagt, dass sich Emilys Look in Staffel 3 geändert hat: Weniger US-amerikanischer Stil, mehr Frankreich, doch das immer mit ihrem eigenen Twist. Alle Outfits, die Emily in der dritten Staffel der Serie trägt, findet ihr in diesem Video:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Emily in Paris“: Wann kommt Staffel 4?

Bereits im Januar 2022 hat Netflix die vierte Staffel „Emily in Paris“ offiziell bestätigt? Wann wird die Fortsetzung auf der Streamingplattform veröffentlicht? Alles, was ihr über Staffel 4 der Serie wissen müsst, findet ihr hier: