Das neue Jahr ist im ZDF direkt mit einem spannenden zweiteiligen Krimi gestartet. Die „Nordholm“-Reihe geht weiter. Am Dienstag, 03.01.2023, läuft der zweite Teil des Krimis „Die Frau im Meer“. Darin gehen die Ermittlungen im Fall von Hella Christensens Verschwinden weiter.
  • Wann läuft der Film im TV?
  • Worum geht es?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
  • Wo wurde gedreht?
Alle Infos rund um Ausstrahlung, Mediathek, Handlung und Drehorte findet ihr hier auf einen Blick.

„Die Frau im Meer“: Sendetermine und Sendezeit

Der Krimi wird an zwei aufeinanderfolgenden Abenden im ZDF ausgestrahlt. Beide Teile laufen zur Primetime und werden im Anschluss nicht wiederholt.
Die Sendetermine und Sendezeiten findet ihr hier.
  • Teil 1: Montag, 02.01.2023, um 20:15 Uhr
  • Teil 2: Dienstag, 03.01.2023, um 20:15 Uhr

Gibt es „Die Frau im Meer“ in der ZDF-Mediathek?

Wer den Film verpasst hat oder ihn noch einmal sehen möchte, hat Glück. Beide Teile sind seit dem 24. Dezember 2022 in der ZDF-Mediathek zugänglich. Dort könnt ihr sie bis zum 23. Dezember 2023 online als Stream ansehen.

„Die Frau im Meer“: Die Handlung des Zweiteilers

Teil 1

Simon Kessler hat eine beunruhigende Nachricht von seiner ehemaligen Kollegin Hella Christensen auf dem Handy. Als er sie später nicht mehr erreichen kann, macht er sich Sorgen um sie und fährt nach Nordholm. Eigentlich wollte er das nächste Mal nach Nordholm kommen, um seine Beziehung mit Silke Broder zu festigen. Silkes Tochter Charlotte findet jedoch plötzlich die 15-jährige Viviane tot im Wald. Schnell bemerkt Simon, dass Charlotte etwas verbirgt – und das schon sehr lange.
Die neue Kommissarin Lena Jansen ermittelt in dem Mordfall Viviane. Unterdessen wird Hellas Segelboot verlassen ans Meer gespült. Nun bittet Simon Lena um Hilfe, doch diese hat ganz andere Sorgen. Die Mutter der toten Viviane arbeitet in einem Altersheim und ist psychisch labil. Es wäre also einfach gewesen, an verschreibungspflichtige Medikamente zu kommen. Da die Ermittler bei Charlotte nicht weiterkommen, holen sie Simon mit ins Team. Diesem wird mittlerweile klar, wie wenig er doch über Hella wusste. Sie hatte eine heimliche Schwester und dazu noch ein Verhältnis mit Thomas Haller, dem verheirateten Leiter des Altersheimes.

Teil 2

Nach anfänglichen Streitereien arbeiten Simon und Lena nun zusammen. Sie ermitteln gegen Thomas Haller und seine Frau Maria wegen Verdachts auf gefälschte Abrechnungen. Nur Hella scheinen diese aufgefallen zu sein. Was Charlotte angeht, kann auch Simon nicht helfen. Ein Streit mit ihren Eltern eskaliert und Charlotte verschwindet. Dr. Claasen, ein Arzt, legt den Eltern nahe, über eine Therapie für ihre Tochter nachzudenken. Unterdessen arbeiten Hellas Sohn Sven und Simon zusammen. Erst vor kurzer Zeit hat Hellas Vater sein Testament geändert und seine Tochter damit zur Alleinerbin des Millionenanwesens gemacht. In den Verhören der Polizei verstricken sich die Aussagen zunehmend.
Silkes (Anja Kling) Tochter Charlotte (Lilly Barshy) findet Viviane tot im Wald. Bei den Ermittlungen scheint sie jedoch ein Geheimnis zu verbergen.
Silkes (Anja Kling) Tochter Charlotte (Lilly Barshy) findet Viviane tot im Wald. Bei den Ermittlungen scheint sie jedoch ein Geheimnis zu verbergen.
© Foto: ZDF/Nicolas Maack

Die Besetzung von „Die Frau im Meer“ Teil 2 im Überblick

Heino Ferch ist einmal mehr in der Hauptrolle des Simon Kessler zu sehen. Welche Schauspieler ebenfalls im Cast sind, seht ihr in der Besetzungsliste:
Rolle – Schauspieler
  • Simon Kessler – Heino Ferch
  • Silke Broder – Anja Kling
  • Lena Jansen – Isabell Polak
  • Volker Brecht – Tom Radisch
  • Maria Haller – Leslie Malton
  • Thomas Haller – Stefan Kurt
  • Rebecca Petersen – Ann Kathrin Kramer
  • Dr. Jakob Claasen – Max von Pufendorf
  • Rieke Lehwald – Ulrike C. Tscharre
  • Paul Lehwald – Hary Prinz
  • Charlotte Broder – Lilly Barshy
  • Sven Christensen – Nick Julius Schuck
  • Hauke Broder – Patrick von Blume
  • Jan Wiese – Max Landgrebe
  • Hella Christensen – Barbara Auer
  • Uwe Han – Gustav Peter Wöhler
  • Helene Claasen – Lena Münchow
  • Anna Claasen – Lieselotte Voß

Wann und wo wurde „Die Frau im Meer“ gedreht?

Bei vielen Filmen mit beeindruckender Kulisse wird die Frage nach den Drehorten laut. So auch bei „Die Frau im Meer“. Die Dreharbeiten zum Zweiteiler fanden vom 7. Juni bis zum 4. August 2021 statt. Gedreht wurde in Schleswig-Holstein in Lütjenburg, Großenbrode, Hohwacht sowie in Hamburg. Einer der Drehorte war etwa die Mole in Großenbrode.