Diese Woche steht im ZDF ganz im Zeichen der internationalen Koproduktion „Der Schwarm“. Die achtteiligen Serie, die auf dem Bestseller von Frank Schätzing basiert, läuft vom 6. bis 9. März 2023 zur Primetime. Darin scheint in verschiedenen Regionen der Welt urplötzlich eine unbestimmte Gefahr vom Meer auszugehen. Ein Fischangriff in Peru, aggressive Wale vor Vancouver Island oder eine Quallenplage in Venedig – die Geschichte spielt an ganz unterschiedlichen Orten.
Wenngleich die Thematik unheimlich ist, laden die Kulissen der Serie hier und da zum Träumen ein. Sandstrände, Bergseen oder romantische Örtchen lassen bei so manchem Zuschauer die Frage nach den Drehorten aufkommen. Daher haben wir recherchiert, wo die Folgen zu „Der Schwarm“ gedreht wurden.

Wann und wo wurde „Der Schwarm“ gedreht?

Nachdem die Produktion aufgrund der Pandemie um ein Jahr verschoben werden musste, starteten die Dreharbeiten schließlich im Sommer 2021 in Italien. Gedreht wurde vom 7. Juni bis zum 30. September. Während die Serie 14 verschiedene Länder erzählt, lagen die Drehorte für die Außenaufnahmen in einem einzigen Land. Keine leichte Aufgabe für die Macher. Dazu erklärt Produzent Eric Welbers: „Die Umsetzung hat uns sowohl in der Größe, aber auch in der Komplexität, vor große Herausforderungen gestellt, und wir konnten viel dabei lernen […] 14 verschiedene Länder konnten in Italien ‚abgebildet‘ und gedreht werden.“

Italien

Die Drehorte in Italien lagen in den Regionen Apulien, Latium und Venetien. Venedig, die in der Serie mit einer Quallenplage zu kämpfen hatte, war eine der Städte. Gedreht wurde zudem in der Hafenstadt Trani und in der Küstenstadt Ladispoli. Ein weiterer Schauplatz war der Leuchtturm Punta Palascia am östlichsten Punkt Italiens. Die Studioaufnahmen entstanden in den Tiburtina-Studios in Rom.

Brüssel

Weitere Studioaufnahmen der internationalen Koproduktion entstanden an neun Drehtagen in den Lites Studios in Brüssel. Das größte Wasserstudio Europas verfügt über modernes Equipment für Über- und Unterwasseraufnahmen.
Der Großteil der Studioaufnahmen von "Der Schwarm" fanden in Rom statt.
Der Großteil der Studioaufnahmen von „Der Schwarm“ fanden in Rom statt.
© Foto: ZDF/Fabio Lovino

Kanada

Kanada spielt in der Serie eine große Rolle. Die Orte, die in der Serie erzählt werden, gibt es wirklich. Auch wenn dort nicht aktiv gedreht wurde, findet ihr im Folgenden die verschiedenen Locations.
Der Forscher Leon Anawak (gespielt von Joshua Odjick) arbeitet zum Beispiel in Jamie’s Whaling Station am Ortseingang von Tofino auf Vancouver Island. Diese Gegend ist eine beliebte Film-Location, so wurden hier beispielsweise auch einige Szenen von „Twilight“ gedreht.
Außerdem kommen das Vancouver Aquarium Marine Science Centre im berühmten Stanley Park, die Pacific Biological Station in Nanaimo, Cape Dorset, das Fairmont Chateau Whistler und das The Listel Hotel im Whistler-Massiv vor. An dieser Stelle auch ein kleiner Fun Fact: In dem Hotel Wickaninnish Inn in Tofino, in der Leon Anawak Samantha Crowe (Sharon Duncan-Brewster) kennenlernt, hat Frank Schätzing seinen Roman „Der Schwarm“ geschrieben.
Weitere Schauplätze in der Geschichte sind zudem Cumbre Vieja auf der kanarischen Insel La Palma, Trondheim, der Küstenort Sveggsundet in Norwegen sowie das GEOMAR Forschungszentrum in Kiel.