Im „DonnerstagsKrimi“ im Ersten geht es am 09.02.2023 mal wieder nach Südtirol: In „Der Bozen-Krimi: Weichende Erben ermittelt Sonja Schwarz und stößt auf ein altes unentdecktes Verbrechen. Es geht um Erpressung und Betrug.
  • Ist der Film in der ARD-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
Sendetermine, Stream, Handlung, Besetzung und Co. – alle Infos zum Film gibt es hier in der Übersicht.

„Der Bozen-Krimi: Weichende Erben“: ARD-Sendetermine

Das Erste zeigt den Film „Der Bozen-Krimi: Weichende Erben am Donnerstag, 09.02.2023, zur Primetime um 20:15 Uhr. Der Krimi hat eine Länge von rund 90 Minuten und wird in derselben Nacht wiederholt.
Die Sendetermine samt Sendezeit im Überblick:
  • Donnerstag, 09.02.2023 um 20:15 Uhr
  • Freitag, 10.02.2023 um 00:15 Uhr

„Der Bozen-Krimi: Weichende Erben“ in der ARD-Mediathek

Wer den Film im TV verpasst hat und ihn dennoch ansehen möchte, hat Glück: „Weichende Erben“ ist bereits seit dem 06.02.2023 in der ARD-Mediathek zu finden. Dort könnt ihr den Film bis zu sechs Monate nach der Ausstrahlung als Wiederholung streamen.

„Der Bozen-Krimi: Weichende Erben“: Handlung am 09.02.2023

Wie immer geht Sonja Schwarz nach dem Aufstehen joggen, doch dieses Mal wird die kurze Sporteinheit zu einem Fall für die Polizei. Sonja findet in einem Bewässerungskanal eine Frauenleiche – Therese Pfister, Mitglied einer Obstbauerndynastie. Dass sie versehentlich ertrunken war, wird direkt ausgeschlossen. Als Hauptverdächtiger gilt Urban Mazur, der die Leiche vor Sonja gefunden hat, jedoch weggerannt ist, statt zur Polizei zu gehen. Außerdem nimmt Sonja mit ihrem Kollegen Jonas Kerschbaumer Thereses Familienverhältnisse ins Visier. Die Ehe des Opfers mit Landwirt Bruno war alles andere als glücklich. Um ihr Glück zu finden, hatte sie eine Affäre mit ihrem Schwager Gernot. Als ein Brand auf dem Hof von Thereses Eltern ausbricht und ein unentdecktes Verbrechen ans Licht kommt, kommen Familienkonflikte zum Vorschein.
Capo Sonja Schwarz (Chiara Schoras) und ihr Kollege Jonas Kerschbaumer (Gabriel Raab) versuchen den Mord an Therese Pfister (Hanna Binder) aufzuklären.
Capo Sonja Schwarz (Chiara Schoras) und ihr Kollege Jonas Kerschbaumer (Gabriel Raab) versuchen den Mord an Therese Pfister (Hanna Binder) aufzuklären.
© Foto: ARD Degeto/Hans Joachim Pfeiffer

„Der Bozen-Krimi: Weichende Erben“: Darsteller am 09.02.2023

Unter der Regie von Sabine Derflinger ist Chiara Schoras in der Hauptrolle als Sonja Schwarz zu sehen. Hier findet ihr die weitere Besetzung im Cast des Spielfilms im Überblick:
Rolle – Darsteller
  • Sonja Schwarz – Chiara Schoras
  • Jonas Kerschbaumer – Gabriel Raab
  • Laura Schwarz – Charleen Deetz
  • Katharina Matheiner – Lisa Kreuzer
  • Peter Kerschbaumer – Hanspeter Müller-Drossaart
  • Gerichtsmedizinerin Felicitas – Valentina Emeri
  • Johannes Karner – Oliver Mommsen
  • Gernot Pfister – Jan Messutat
  • Urban Mazur – Saro Emirze
  • Bruno Pfister – Sebastian Gold
  • Therese Pfister – Hanna Binder
  • Marie Pfister – Magdalena Schwellensattl
  • Lisa Gumper – Doris Warasin
  • Anwalt Dr. Reiter – Peter Niederegger
  • Assistentin Anwaltskanzlei – Elisa Elektra Pirone
  • Maria Kofler – Gabriele Langes
  • George Karner – Bruno Hosp

Wo wurde „Der Bozen-Krimi: Weichende Erben“ gedreht?

Fans der „Bozen-Krimi“-Reihe fragen sich bestimmt, wo die Folge gedreht wurde. Als Drehort des Films diente, wie der Name verrät, hauptsächlich die Landeshauptstadt Südtirols, Bozen. Allerdings wurden auch viele Szenen in Eppan, Brixen, Margreid an der Weinstraße und Schnalstal gefilmt.