Die neue Doku-Serie „Das Hausboot“ ist aktuell bei Netflix verfügbar. Die beiden Musiker Fynn Kliemann und Olli Schulz widmen sich mit Begeisterung und wenig Know-how einer großen Herausforderung: Sie wollen das alte Hausboot von Gunter Gabriel restaurieren und verwandeln. Die Aufnahmen dokumentieren einen Prozess von über zwei Jahren.
Das Ziel der beiden ist es, das Hausboot so zu renovieren, dass es ein Ort für Kreatives und Musik in Hamburg werden kann. Die Doku zeigt die Arbeit am Boot und das Auf und Ab der Gefühle. Den Umbau des Hausboots, die Pläne der frischen Kapitäne, die ersten Töne im neuen Studio und eine gemeinsame Jam-Session von Fynn und Olli im neuen Hausboot-Studio. Die Entstehung eines schwimmenden Kunstraumes als Dokumentation.

„Das Hausboot“ Folgen

Die vier Folgen der Doku-Serie haben eine Länge zwischen 30-45 Minuten. Was in den einzelnen Folgen passiert, lest ihr hier:

Folge 1

Olli Schulz und Fynn Kliemann kaufen das Hausboot des verstorbenen Sängers Gunter Gabriel, um es in ein Musikstudio zu verwandeln. Doch das Projekt droht baden zu gehen.

Folge 2

Max Luth stößt als Bootsbauer zum Team. In Anbetracht massiver Probleme kommen Olli und Fynn allmählich Zweifel an der Fortführung des Projekts.

Folge 3

Die anhaltenden Probleme im Projekt und ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten säen Konflikte zwischen Olli und Fynn. Doch ein Musikproduzent weiß Rat.

Folge 4

Das Hausboot nimmt allmählich Form an. Das Team arbeitet nun am Interieur und sucht nach dem idealen Ankerplatz für die Zeit nach der Restaurierung.

„Das Hausboot“: Trailer

Wer neugierig auf die Handlung von „Das Hausboot“ geworden ist, kann sich hier den Trailer zu Serie ansehen:
Youtube

Youtube

„Das Hausboot“ auf Instagram

Die Doku-Serie hat sogar einen eigenen Instagram-Account. Auf „Das Hausboot von Olli & Fynn“ findet ihr ebenfalls schon ein paar Eindrücke zur Doku und dem langwierigen Prozess, das Hausboot zu renovieren.

Olli Schulz und Fynn Kliemann: Die Besetzung in „Das Hausboot“

Olli Schulz

Das Multi-Talent Olli Schulz ist den meisten bekannt durch den Podcast „Fest und Flauschig“. Dieser wird von ihm und Jan Böhmermann produziert. Neben dem aktuellen politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen (oder was es sonst so gibt) Geschehen, sprechen die Zwei über ernste Dinge und genauso über weniger ernsthaftes. Mal fiktiv, mal mit Gästen – aber doch immer unterhaltsam.
Olli Schulz ist nicht nur Podcast-Sprecher, sondern auch Singer-Songwriter, Schauspieler und Moderator. Zudem tritt er mit der Band „Olli Schulz und der Hund Marie“ auf.

Fynn Kliemann

Der zweite im Boot ist Fynn Kliemann, bekannt aus seinen drei beliebten YouTube-Kanälen Fynn Kliemann, Kliemannsland und Fynn Kliemann Musik. Neben der Musik und YouTube hat er im letzten Jahr auch einen Kinofilm rausgebracht – genau für einen Tag konnten Fans „100.000 Alles, was ich nie wollte“ streamen. Der Film ist jetzt auf Joyn erhältlich.
Youtube

Youtube Hinter den Hausboot-Kulissen mit Fynn Kliemann und Olli Schulz