Der Name Christian Kahrmann war dieses Jahr häufig in den Medien zu hören. Durch die Berichte über seine Corona-Erkrankung in zahlreichen Talkshows machte der Schauspieler auf die mitunter schweren Folgen dieser Viruserkrankung aufmerksam.
Jetzt ist der 49-Jährige in der Reality-Show „Unbreakable“ auf RTL Plus zu sehen, in der er sich neben neun anderen Promis den eigenen Schicksalsschlägen stellt, um sie zu verarbeiten.
Aber wer ist Christian Kahrmann? Wie verlief seine Corona-Erkrankung? Was ist mit seinen Eltern passiert? Alle Infos zum „Lindenstraße“-Star findet ihr hier.

Christian Kahrmann Steckbrief: Alter, Größe, Kinder, Instagram

Die wichtigsten Infos zu Christian Kahrmann auf einen Blick:
  • Name: Christian Kahrmann
  • Geburtstag: 19. Juni 1972
  • Alter: 49
  • Sternzeichen: Zwillinge
  • Geburtsort: Köln
  • Wohnort: Berlin
  • Größe: 1,91 m
  • Beruf: Schauspieler
  • Partnerin: getrennt (2016)
  • Kinder: zwei Töchter
  • Instagram: christian_kahrmann_official

Christian Kahrmann: „Unbreakable“

Die neue Reality-Show „Unbreakable – Wir machen dich stark“ kommt aktuell auf RTL Plus. Nachdem die Einschaltquoten auf RTL nicht ausreichten, wird die Sendung fortan nur noch im Stream ausgestrahlt.
In der Show werden zehn Prominente von Coaches begleitet, um das Beste aus sich herauszuholen. Sie sollen psychisch wie auch physisch gestärkt werden – dabei stellen sie sich den Schicksalsschlägen ihres Lebens.
Auch Christian Kahrmann stellt sich dieser Herausforderung und möchte seine Leiderfahrungen, die er dieses Jahr durch Corona erleiden musste, verarbeiten.

Christian Kahrmann: „Lindenstraße“ und TV-Karriere

Christian Kahrmann stand bereits mit acht Jahren vor der Kamera und sein Durchbruch als Schauspieler folgte nur ein paar Jahre später. Mit 13 Jahren ergatterte er die Rolle des Benny Beimer in der Daily-Soap „Lindenstraße“. Sieben Jahre lang spielte er diese Rolle. Er trat in einigen anderen Produktionen, wie zum Beispiel dem „Tatort“, auf. Zum Ende der „Lindenstraße“ kehrte er in einer Folge für einen Gastauftritt zurück.
In den 90ern zog es ihn dann nach New York, wo er im berühmten Herbert Berghoff Studio eine Schauspielausbildung absolvierte. Mit zwei Partnern gründete er dort das German Theater Abroad, wo er als Schauspieler und Produzent mitwirkte.
Seine Schauspielkarriere hatte aber noch einige andere Höhepunkte: Er spielte in internationalen Filmen wie „Equilibrium“ oder „Das Tribunal“ an der Seite von Schauspielgrößen wie Christian Bale oder Bruce Willis.

Cnristian Kahrman: Corona und Koma

Christian Kahrmann berichtete in verschiedenen Talkshows von seiner Corona-Erkrankung. Am 7. März 2021 erkrankte Kahrmann an Covid-19 und wurde am 18. März ins Krankenhaus eingeliefert. Hohes Fieber und Atemnot waren der Grund. Bereits am nächsten Tag wurde der 49-Jährige von den Ärzten ins künstliche Koma versetzt – für insgesamt 17 Tage. Durch die Beatmungsgeräte zog er sich Narben im Gesicht und am Hals zu, die an diese schwere Zeit erinnern.
In einigen Talkshows berichtete er in den letzten Wochen über seine Erfahrungen mit der Krankheit. Nach wie vor kämpft er mit den Folgen – auch in Form von Long Covid und einem körperlichen Abbau während des Komas.
Aktuell erreichen ihn nach eigener Aussage aufgrund seiner Berichte zahlreiche Hassnachrichten im Netz und das in Zeiten, in denen er sich eigentlich nach Lebensfreude sehne, wie er selbst sagt.

Christian Kahrmann: Eltern

Während dieser Zeit, in der er im Koma lag, verstarb auch sein Vater, der nur wenige Tage später ins Krankenhaus kam, an Covid-19. Das erfuhr der Schauspieler aber erst Ende April.
Zu dieser Zeit im Frühjahr 2021 war Christian Kahrmann häufig bei seinen Eltern in Köln, da seine Mutter an Krebs litt. Als er mit den Folgen der Krankheit und des Komas kämpfte und in die Reha ging, verstarb dann auch seine Mutter.

Christian Kahrmann: Entzug

Im Jahr 2016 ging der Name Christian Kahrmann bereits einmal durch die Medien: Er verursachte im alkoholisierten Zustand einen Verkehrsunfall. Er litt zu diesem Zeitpunkt an Alkoholismus, wie er daraufhin selbst verriet.
Es folgte ein Entzug, den er mit Erfolg hinter sich brachte. Der 49-Jährige ist seither trocken.