Heute erwartet uns ein Topspiel in der Fußball-Bundesliga. Um 18:30 Uhr empfängt Borussia Dortmund die Eintracht aus Frankfurt im Signal-Iduna-Park. Die Dortmunder wollen es dieses Jahr wissen und die Meisterserie des FC Bayern München stoppen. Gestern ließ der FCB beim Eröffnungsspiel gegen Gladbach bereits Punkte liegen. Dortmund Kapitän Marco Reus sieht die Dortmunder auf Augenhöhe mit den Bayern. „Wir haben den Kader, um Meister zu werden, den Pokal zu gewinnen und weit in der Champions League zu kommen“, so der 32-Jährige. Ein guter Start in die Bundesligasaison ist daher immens wichtig.
  • Wo wird das Topspiel live übertragen?
  • Gibt es eine Übertragung der Partie live im TV?
  • Gibt es einen kostenlosen Live-Stream?
  • Alle Infos zur Übertragung bekommt ihr hier.

Dortmund gegen Frankfurt: Datum, Uhrzeit, Spielort, Zuschauer

Das Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt findet am Samstag, den 14.08.2021, um 18:30 Uhr statt. Erstmals seit Ende Oktober sind Zuschauer bei einem Bundesliga-Heimspiel von Borussia Dortmund dabei. Im Signal-Induna-Park werden 25.000 Zuschauer erwartet.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga, 1. Saisonspiel
  • Datum und Uhrzeit: 14.08.2021, 18:30 Uhr
  • Spielort: Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • zugelassene Zuschauer: 25.000
  • Schiedsrichter: Tobias Stieler

Free-TV und Live-Stream: Wer überträgt BVB gegen Eintracht Frankfurt?

Das Spiel der 1. Bundesliga zwischen Dortmund und Frankfurt wird nicht live im Free-TV übertragen. Auch einen kostenlosen Livestream wird es nicht geben. Die Rechte an der Übertragung der Partie hat sich der Pay-TV-Sender Sky gesichert. Dort wird die Partie live und in voller Länge übertragen. DAZN wird die Begegnung nicht zeigen.
Alle Infos zur Übertragung Dortmund gegen Frankfurt am 14.08.2021 um 18:30 Uhr:
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: Sky Sport 1
  • Livestream: SkyTicket, SkyGo

Frankfurt in Dortmund ohne Kapitän Rode

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss im ersten Saisonspiel bei Borussia Dortmund auf seinen Kapitän verzichten. "Bei Sebastian Rode hat das Knie eine Reaktion gezeigt, deshalb kann er nicht spielen", sagte Trainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz. Einen Einsatz von Neuzugang Jens Petter Hauge ließ der Österreicher ebenso offen wie ein Comeback von Ajdin Hrustic nach Corona-Erkrankung.
Nach der Pokalblamage bei Waldhof Mannheim (0:2) erwartet der neue Coach eine Wiedergutmachung. "Wir müssen in Dortmund Präsenz in den Zweikämpfen haben", führte der 46-Jährige aus: "Wir werden sie nicht mit 70 Prozent Ballbesitz in deren Hälfte einschnüren. Sie haben sehr viel Qualität und Tempo in der Offensive, das müssen wir kontrollieren."
Dabei werde sich sein Team aber nicht nur auf die Defensive beschränken. "Es passt nicht zu uns, dass wir uns einigeln", sagte Glasner: "Wir werden unser Heil in der Offensive suchen. Wir wollen Dortmund fordern und unter Druck setzen. Wir haben sehr gute Attribute in unserer Mannschaft, um Dortmund gefährlich zu werden."
Der 30-Millionen-Mann Donyell Malen sollte bei Borussia Dortmund erst nach und nach an die Startelf herangeführt werden. Eigentlich. Schon zum Bundesligastart gegen Frankfurt steht der potenzielle Nachfolger von Jadon Sancho überraschend vor seinem Startelfdebüt im BVB-Dress. Denn die Dortmunder haben personelle Probleme, allein für die Offensive stehen Spieler wie Julian Brandt, Raphael Guerreiro, Reinier und Marius Wolf nicht zur Verfügung. Dafür ist der 22 Jahre alte Malen bereit, obwohl er laut Coach Marco Rose noch Rückstand habe und sich an den BVB-Spielstil erst noch gewöhnen müsse.