Rivalisierende Geheimdienste, Seilschaften im Nazi-Milieu und mittendrin eine junge Frau, deren Leben auseinanderzufallen droht: Am Dienstag, 24.01.2023, geht die historische Mini-Serie „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ im Ersten zu Ende. In den Folgen 5 und 6 des politischen Thrillers erfahren die Zuschauer nun, was mit Toni, Wolfgang und Co. passiert...
  • Wann läuft die Serie im TV?
  • Worum geht es?
  • Wer sind die Schauspieler?
Alle Infos rund um die Ausstrahlung, Mediathek, Besetzung, Kritik und Drehorte findet ihr hier im Überblick.

„Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“: Wie viele Folgen gibt es?

Die neue Mini-Serie umfasst sechs Folgen, die jeweils eine Länge von ca. 48 Minuten haben.

„Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“: Sendetermine und Sendezeit

Die sechsteilige Mini-Serie wird an drei Abenden in Doppelfolgen im Ersten gezeigt. Nach der Erstausstrahlung zur Primetime werden die Folgen in der darauffolgenden Nacht jeweils noch einmal wiederholt.
Die Sendetermine und Sendezeiten findet ihr hier:
  • Folge 1 und 2: 17.01.2023 ab 20:15 Uhr
  • Folge 3 und 4: 18.01.2023 ab 20:15 Uhr
  • Folge 5 und 6: 24.01.2023 ab 20:15 Uhr
Die Wiederholungstermine findet ihr hier:
  • Folge 1 und 2: 18.01.2023 ab 00:45 Uhr
  • Folge 3 und 4: 19.01.2023 ab 00:20 Uhr
  • Folge 5 und 6: 25.01.2023 ab 00:50 Uhr

Gibt es „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ in ARD-Mediathek?

Wer die Folgen von „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ verpasst hat oder sogar schon vorher sehen möchte, kann sich freuen. Seit dem 11. Januar 2023 sind die Folgen in der ARD-Mediathek verfügbar.

„Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“: Handlung

„Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ ist ein politischer Thriller zwischen rivalisierenden Geheimdiensten, Seilschaften im immer noch aktiven Nazi-Milieu und einer jungen Frau, die sich ihren Platz in einer von Männern dominierten Gesellschaft erkämpft. Gleichzeitig erzählt die Mini-Serie auch eine spannende Familiengeschichte mit dunklen Geheimnissen, die im Rheinland und in der damaligen bundesdeutschen Hauptstadt spielt.

Die Folgen von „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ im Episodenguide

Was passiert in den Doppelfolgen der sechsteiligen Eventserie? Das erfahrt ihr hier im Episodenguide.

Folge 1 und 2

Wir befinden uns im Bonn 1954 mitten im Kalten Krieg. Otto John kämpft für den Verfassungsschutz und damit auch gegen die Nazis. Sein größter Gegner ist wohl Reinhard Gehlen, der Chef des Auslandsgeheimdienstes „Organisation Gehlen“. Dieser behindert die Jagd auf ehemalige Nazis – zumindest denkt das John. Auf seiner Fahndungsliste steht auch Alois Brunner. John und sein Agent Wolfgang Berns verfolgen seine Spur. Dabei stolpern sie auf den Fälscher Viktor Heimann, welcher jedoch die Flucht ergreift. Gleichzeitig kehrt Toni nach Hause zurück. Ihre Familie wurde plötzlich reich, doch eine Schattenseite gibt es noch: Stefan, ihr Bruder, gilt als verschollen. Toni will ihren eigenen Weg verfolgen und wird Fremdsprachensekretärin bei Reinhard Gehlen. Für John könnte Toni nun also ein wichtiger Schlüssel sein, um an Informationen zu kommen. Während Tonis Misstrauen gegenüber Gehlen immer weiter wächst, machen John und Wolfgang erste Avancen, um die Frau für sich zu gewinnen. Nach einem Date verliebt sich Toni in Wolfgang, doch es kommt zum Eklat. Toni wird erzählt, ein fremder Soldat hätte ihren Bruder im Krieg erschossen.

Folge 3 und 4

Während im Innenministerium ein Treffen mit Schröder, Gehlen, John und Globke stattfindet, reist Wolfgang nach Belgien. Sein dortiger Kontaktmann entschlüsselt die „Heimann-Liste“ und die beiden handeln einen Deal aus: Der Verfassungsschutz bekommt Brunner und der Mossad die restlichen Kriegsverbrecher der Liste. Plötzlich wird Heimann tot in seiner Wohnung gefunden und Toni wird immer misstrauischer. Sie vertraut Gehlen nicht. Außerdem entdeckt sie ein Geheimnis ihrer Familie, doch sie muss es für sich behalten. Bei einer Feier überhört sie, wie Gehlen über eine Gedenkfeier zu Ehren Hitlers redet. Schließlich erzählt sie Wolfgang von ihren Ermittlungen und er schleust sich heimlich in die Gesellschaft von Gehlen und Gerd Schmidt ein.

Folge 5 und 6

Toni bekommt den Auftrag herauszufinden, wer „Scipio“ unterstützt. Sie findet mysteriöse Kisten und springt auf die Laderampe, um zu ermitteln, wo diese hingebracht werden. John möchte unterdessen Alois Brunner fangen, doch dieser sitzt nicht wie gedacht im Zug. Hatte Alois Helfer, die wussten, dass John auf ihn wartet? John erfährt, dass die Daten absichtlich gefälscht wurden. Es gibt grünes Licht für einen Großeinsatz. Währenddessen zieht Toni zu Wolfgang und die beiden beginnen, ihre Liebe füreinander zu erkennen. Doch mitten in der Nacht beschließt Wolfgang, sich mit Alois zu treffen. Es kommt zu einem heftigen Handgemenge.
Otto John (Sebastian Blomber) möchte ehemaligen Nazis auf die Spur kommen. Toni (Mercedes Müller) könnte ihm dazu die nötigen Informationen bringen.
Otto John (Sebastian Blomber) möchte ehemaligen Nazis auf die Spur kommen. Toni (Mercedes Müller) könnte ihm dazu die nötigen Informationen bringen.
© Foto: ARD/Odeon Fiction/Kai Schulz

Wie ist die Kritik zur ARD-Serie „Bonn“?

Lohnt sich das Einschalten? Eric Leimann von „prisma.de“ findet die neue Mini-Serie „durchaus reizvoll“. Als großen Pluspunkt sieht er die Besetzung der Hauptrolle: Mercedes Müller gebe der Miniserie ein stabiles emotionales Zentrum. Sein Gesamteindruck: „‚Bonn‘ ist eine Serie, die den Spagat zwischen traditionellen Historien-Mehrteilern von ARD oder ZDF und modernem seriellen Erzählen recht gut hinbekommt – und könnte so Fans in beiden ‚Zuschauerlagern‘ finden.“
Michael Hille von „focus.de“ titelt mit „Sensationell spannend, doch nicht ohne Schwächen“. Besonderes Lob erhält Regisseurin Claudia Garde, die das damalige Deutschland unter Konrad Adenauer phänomenal zeichne. Den großen Schwachpunkt der Serie sieht er in der Hauptfigur Toni – womit keinesfalls die schauspielerische Leistung Müllers gemeint sei. „Der Vorwurf richtet sich daran, wie plakativ mit diesem Charakter die Serie es sich immer wieder dort einfach macht, wo es kompliziert hätte werden müssen“, begründet Hille. Diese Figur sei pure Fiktion, und sie diene letztlich einzig und allein dazu, einem heutigen Publikum die teils unerträglichen Wahrheiten über die eigene Vergangenheit schmackhaft zu verpacken und zu entschärfen.

Die Besetzung von „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ im Überblick

Mercedes Müller übernimmt in „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ die Hauptrolle der jungen Toni. An ihrer Seite ist Max Riemelt als Wolfgang zu sehen. Wer die weiteren Darsteller im Cast der Mini-Serie sind, seht ihr in der Besetzungsliste:
Rolle – Schauspieler
  • Toni Schmidt – Mercedes Müller
  • Wolfgang Berns – Max Riemelt
  • Otto John – Sebastian Blomberg
  • Reinhard Gehlen – Martin Wuttke
  • Gerd Schmidt – Juergen Maurer
  • Else Schmidt – Katharina Marie Schubert
  • Lucie John – Inga Busch
  • Ingrid Schmidt – Luise von Finckh
  • Hartmut Redlich – Julius Feldmeier
  • Viktor Heimann – Moritz Führmann
  • Alois Brunner – André Eisermann
  • Ursula – Johanna Gastdorf
  • Edda – Maike Elena Schmidt
  • Noah Berret – Christian Harting
  • Albert Radke – Daniel Drews
  • Hans Globke – Sascha Nathan
  • Constantin Reeden – Dirk Ossig
  • Frau Eisner – Justine Hauer
  • Fahrer Erich – Michael Meichßner
  • Schwarte – Selma Balthasar
  • Gerhard Schröder – Christian Erdmann

Wo liegen die Drehorte von „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“?

Zuschauer fragen sich bestimmt, wo „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ gedreht wurde. Die Sets sind originalgetreu ausgestattet. Gefilmt wurde in Prag und Umgebung, Bonn, Bad Godesberg, Köln, Euskirchen und Leutesdorf an historischen Schauplätzen, wie beispielsweise dem Wirtshaus „Leyscher Hof“.

Der Hintergrund zu „Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“

Die Folgen beruhen auf einer wahren Begebenheit. Der Jurist Otto John beklagte den Einfluss der Nazis nach dem Zweiten Weltkrieg. Im Juli 1954 tauchte er schließlich in der DDR auf und sorgte für einen großen Skandal. Laut eigener Aussage wurde er vom KGB verschleppt. 1955 kam er zurück in den Westen und wurde dort wegen Landesverrats angeklagt.

Geht die ARD-Serie „Bonn“ mit Staffel 2 weiter?

Reichlich Spannung, Liebesgeschichten und viel Drama – viele Zuschauer kommen bei der neuen Mini-Serie voll auf ihre Kosten. Da verwundert es nicht, dass die Frage nach einer Fortsetzung laut wird. Ob sich die Fans von „Bonn“ auf eine zweite Staffel freuen dürfen und was dazu bekannt ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.