Am heutigen Sonntag, 05.12.2021, geht der Biathlon-Weltcup 2021/22 im schwedischen Östersund weiter. Nach der Staffel der Damen am Vormittag findet am Nachmittag bei den Männern die Verfolgung statt.
Seit vergangenem Samstag haben bereits sechs Rennen stattgefunden. Zwei Rennen stehen bis zu diesem Sonntag, 05.12., noch aus.
  • Wo wird der Biathlon Weltcup in Östersund live im TV übertragen?
  • Wird die Verfolgung der Damen und die Herren-Staffel im kostenlosen Live-Stream gezeigt?
  • Alle Infos zur Übertragung des Weltcups in Östersund bekommt ihr hier.

Biathlon Weltcup in Östersund 2021: Zeitplan und Termine

Zunächst waren an diesem Donnerstag im schwedischen Östersund ab 13:45 Uhr die Frauen über 7,5 Kilometer gefordert. Deutlich schwieriger war es ab 16.30 Uhr für die deutschen Männer im Sprint über zehn Kilometer.
Am Samstag ging es für die und Biathletinnen und Biathleten weiter. Erst die Verfolgung bei den Damen, dann die Männerstaffel. Am heutigen Sonntag, 05. Dezember, finden die finalen Disziplinen statt.
Der Zeitplan des Weltcups in Östersund im Überblick:

Sonntag, 05. Dezember 2021

  • 12.35 Uhr: Frauen Staffel 4 x 6 km
  • 15.15 Uhr: Männer Verfolgung 12,5 km

Biathlon in Östersund – Übertragung: ARD, ZDF oder Eurosport? Live im Free-TV: Biathlon der Damen und Herren

Wie gewohnt wird Biathlon auch in der Saison 2021/22 wieder im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Der Weltcup mit den Rennen in Östersund kann sogar auf mehreren Sendern verfolgt werden. Zum einen geht die ARD sowohl am früheren als auch am späteren Nachmittag live auf Sendung.
Alternativ dazu zeigt auch Eurosport auf dem Sender Eurosport 1 den gesamten Weltcup in Östersund live.

Biathlon Weltcup in Östersund heute live: Auch im Stream werden die Wettkämpfe übertragen

Den Biathlon-Weltcup in Östersund könnt ihr problemlos auch im Internet verfolgen. Die ARD bietet hierfür einen kostenfreien Livestream an. Das Online-Angebot des privaten Senders Eurosport dagegen ist kostenpflichtig. Hierfür lässt es sich allerdings über mehrere Kanäle nutzen: Eurosport Player, Joyn PLUS+ oder auch DAZN (in Kooperation mit Eurosport).
Die Übertragung des Biathlon Weltcups in Östersund im Überblick:

Biathlon Staffel Frauen: Deutschland auf Platz 5 – alle Ergbnisse

Die deutschen Biathletinnen sind in Östersund im ersten Staffelrennen der Olympia-Saison auf Rang fünf gelaufen. Weltcup-Staffeldebütantin Vanessa Voigt, Denise Herrmann, Janina Hettich und Franziska Preuß hatten am Sonntag nach vier Nachladern 1:26,8 Minuten Rückstand auf die überlegenen Siegerinnen aus Frankreich. Rang zwei sicherte sich Belarus vor Schweden.
Damit beenden die deutschen Skijägerinnen den ersten Weltcup in Schweden mit einem Podestplatz. In der Vorwoche war Herrmann im Auftakt-Einzel auf Rang drei gelaufen.
Voigt startete bei ihrer Premiere als Startläuferin mit einer tadellosen Schießleistung und schickte die diesmal an Position zwei laufende Herrmann als Vierte mit nur 7,4 Sekunden Rückstand auf die Spitze ins Rennen. Die Ex-Verfolgungsweltmeisterin schloss die Lücke schnell, konnte aber die Spitze nicht halten und wechselte als Dritte - 46,3 Sekunden hinter den führenden Französinnen. Hettich blieb auch fehlerfrei, fiel aber auf ihrer letzten Runde auf Rang fünf zurück. Preuß war zwar beim finalen Schießen in Schlagdistanz zu Schweden und Norwegen. Aber ihre fehlerfreie und schnelle Einlage nützte am Ende nichts, weil die Konkurrenz nicht ins Wackeln kam.
Das sind die Ergebnisse:
  • 1. Frankreich (Anais Bescond, Anais Chevalier-Bouchet, Julia Simon, Justine Braisaz-Bouchet) 1:10:30,3 Stunden (0 Strafrunden+4 Nachlader)
  • 2. Belarus (Iryna Leschtschanka, Dsinara Alimbekawa, Jelena Krutschinkina, Hanna Sola) +57,9 Sekunden (0+6)
  • 3. Schweden (Linn Persson, Mona Brorsson, Elvira Öberg, Hanna Öberg) +1:09,6 Minuten (2+11)
  • 4. Norwegen (Emilie Aagheim Kalkenberg, Tiril Eckhoff, Ingrid Landmark Tandrevold, Marte Olsbu Röiseland) 1:09,8 (1/7)
  • 5. Deutschland (Vanessa Voigt/Rotterode, Denise Herrmann/Oberwiesenthal, Janina Hettich/Schönwald, Franziska Preuß/Haag) 1:26,8 (0+4)
  • 6. Italien (Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer, Samuela Comola, Michela Carrara) +2:58,3 (1+10)
  • 7. Tschechien (Jessica Jislova, Eva Puskarcikova, Marketa Davidova, Lucie Charvatova) +2:59,0 (1+10)
  • 8. Russland (Kristina Reszowa, Larissa Kuklina, Swetlana Mironowa, Uljana Nigmatullina) +3:10,6 (0+10)
  • 9. Schweiz (Amy Baserga, Lena Häcki, Aita Gasparin, Selina Gasparin) +4:07,2 (1+12)

Biathlon Verfolgung Männer – die Ergebnisse

Die deutschen Biathleten haben den ersten Saison-Weltcup im schwedischen Östersund ohne Podestplatz beendet. Im abschließenden Verfolgungsrennen avancierte Roman Rees als 13. zum Besten des deutschen Teams. Er schoss einmal daneben und hatte 1;34,5 Minuten Rückstand auf Vetle Sjastad Christiansen. Der Norweger musste am Sonntag bei seinem zweiten Weltcuperfolg nur einmal in die Strafrunde und hatte 9,8 Sekunden Vorsprung auf den zweimaligen Saisonsieger Sebastian Samuelsson aus Schweden, der vier Fehler schoss. Dritter wurde Weltmeister Emilien Jacquelien aus Frankreich (3 Fehler/+ 11 Sekunden).
Johannes Kühn (3/+ 1:35,1 Minuten) wurde 14. und schaffte damit die Olympia-Norm. Einen großen Sprung machte Erik Lesser (2 Fehler), der sich nach zwei Strafrunden vom 48. auf den 18. Rang verbesserte. Der ehemalige Sprint-Weltmeister Benedikt Doll musste sich nach drei Extrarunden mit Rang 22 begnügen. Philipp Nawrath kam als 24. ins Ziel und Philipp Horn wurde 29.
1. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) 30:14,8 Min./1 Schießf.; 2. Sebastian Samuelsson (Schweden) +9,8 Sek./4; 3. Emilien Jacquelin (Frankreich) +11,0/3; 4. Michal Krcmar (Tschechien) +51,5/1; 5. Tero Seppälä (Finnland) +52,1/1; 6. Simon Eder (Österreich) +52,2/0; 7. Tommaso Giacomel (Italien) +52,5/1; 8. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) +1:00,1 Min./3; 9. Antonin Guigonnat (Frankreich) +1:02,3/2; 10. Benjamin Weger (Schweiz) +1:04,2/2; ... 13. Roman Rees (Freiburg im Breisgau) +1:34,5/1; 14. Johannes Kühn (Reit im Winkl) +1:35,1/3; 18. Erik Lesser (Frankenhain) +1:46,8/2; 22. Benedikt Doll (Breitnau) +1:57,7/3; 24. Philipp Nawrath (Ruhpolding) +1:59,2/3; 29. Philipp Horn (Frankenhain) +2:04,0/3

Wintersport heute: Wo läuft der Weltcup im Skispringen live?

Am heutigen Samstag steht im Wintersport nicht nur Biathlon auf dem Programm, sondern auch Skispringen.
Alle Infos zum Skisprung-Weltcup in Wisla und zu allen weiteren heutigen Wintersport-Highlights im TV bekommt ihr hier: