Tennis-Fans haben nach der Corona Verschiebung im letzten Jahr dem Start der Australian Open 2022 besonders entgegengefiebert. Am Samstag, 22.01.2022, geht die dritte Runde weiter.
Als Neuheit gibt es in diesem Jahr neben der Rod Laver Arena, der John Cain Arena und der Margaret Court Arena einen vierten großen Platz. Der Neubau der Show Court Arena wurde im November 2021 abgeschlossen.
  • Wann finden die Australian Open 2022 statt?
  • Wer sind die Favoriten und welche deutschen Teilnehmer starten beim ersten Grand Slam des Jahres?
  • Wie hoch ist das Preisgeld für die Gewinner?
Wir haben für euch alle wichtigen Infos zu den Australian Open 2022 im Überblick.

Australian Open 2022: Beginn, Termine, Finale, Austragungsort

Die diesjährigen Australian Open starteten mit der 1. Runde im Damen- und Herreneinzel. Das Damen-Einzel-Finale wird zusammen mit dem Herren-Doppel-Finale am 29.01.2022 ausgetragen. Am 30.01.2022, dem letzten Turniertag, findet dann das Endspiel im Herren-Einzel sowie dem Mixed-Doppel statt.
Ausgetragen wird das Grand-Slam-Turnier in Melbourne (Australien). Die Spiele finden im Melbourne Park statt. Dieser verfügt über insgesamt 24 Hartplätze. Die drei größten sind die Rod Laver Arena (Center Court), die Melbourne Arena und die Margaret Court Arena. In diesem Jahr feiert die neue Show Court Arena ihr Australian-Open-Debüt.
Die wichtigsten Infos zu den Australian Open 2022 im Überblick:
  • Beginn: Montag, 17.01.2022
  • Ende: Sonntag, 30.01.2022
  • Austragungsort: Melbourne (Australien)
  • Center Court: Rod Laver Arena

Australian Open – Alexander Zverev steht im Achtelfinale

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat am Freitag bei den Australian Open den Einzug ins Achtelfinale geschafft. Der Weltranglisten-Dritte ging als klarer Favorit in das Duell mit dem Qualifikanten Radu Albot aus Moldau und gewann das Duell mit 6:3, 6:4 und 6:4 in drei Sätzen. Damit bleibt Zverev im Turnierverlauf weiter ohne Satzverlust und ist der einzige im Feld verbliebene deutsche Spieler in den Einzel-Konkurrenzen.

Australian Open – Spielplan: Das sind die Matches in Runde 3 am 22.01.2022

Nachdem Alexander Zverev sein Drittrundenspiel souverän gewinnen konnte, stehen am Samstag weitere Duelle in der dritten Runde an. Hier ein Überblick über die Herren- und Damenbegegnungen:

Herren, Einzel:

  • Benoît Paire (Frankreich) - Stefanos Tsitsipas (Griechenland)
  • Benoît Paire (Niederlande) - Daniil Medvedev (Russland)
  • Roberto Bautista Agut (Spanien) - Taylor Fritz (USA)
  • Christopher O'Connell (Australien) - Maxime Cressy (USA)
  • Daniel Evans (GB) - Felix Auger-Aliassime (Kanada)
  • Taro Daniel (Japan) - Jannik Sinner (Italien)
  • Pablo Andujar (Spanien) - Aley De Minaur (Australien)
  • Andrey Rublev (Russland) - Marin Čilić (Kroatien)

Damen, Einzel:

  • Clara Tauson (Dänemark) - Danielle Collins (USA)
  • Tamara Zidansek (Slowenien) - Alizé Cornet (Frankreich)
  • Markéta Vondroušová (Tschechien) - Aryna Sabalenka (Belarus)
  • Kaia Kanepi (Estland) - Maddison Inglis (Australien)
  • Simona Halep (Rumänien) - Danka Kovinić (Montenegro)
  • Elise Mertens (Belgien) - Shuai Zhang (China)
  • Iga Świątek (Polen) - Daria Kasatkina (Russland)
  • Sorana Cîrstea (Rumänien) - Anastasia Pavlyuchenkova (Russland)

Australian Open 2022 live: Die Übertragung auf Eurosport und im Stream

Der frei empfangbare private TV-Sender Eurosport überträgt die Australian Open auch in diesem Jahr. Aufgrund der Zeitverschiebung werden die Matches allerdings fast nur in der Nacht laufen. Melbourne ist zehn Stunden vor der deutschen Zeit.
Eurosport bietet zudem eine Übertragung der Matches im Livestream an. Ein Monatspass für den Eurosport Player kostet allerdings 6,99 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt einen Monat.
Zuätzlich ist das Turnier beim Streaming-Dienst DAZN sehen. Alle Infos zum Abo, Gratismonat, Kosten, Mitgliedschaft auf DAZN bekommt ihr hier.

Das sind die Favoriten bei den Australian Open 2022: Zverev, Osaka und Co.

Novak Djokovic kann seinen Titel bei den Australien Open 2022 nicht verteidigen. Der serbische Tennis-Star hat den Kampf gegen seine Abschiebung aus Australien endgültig verloren. Ein Bundesgericht in Melbourne wies seinen Einspruch gegen den Entzug seines Visums zurück.
Auf Alexander Zverev ruhen die deutschen Hoffnungen bei den Australian Open. Der erste deutsche Tennis-Olympiasieger im Herren-Einzel hat sich den Titel zum Ziel gesetzt - und könnte nun vom erzwungenen Abschied des Topstars Djokovic profitieren. Naomi Ōsaka geht bei den Damen als Titelverteidigerin ins Turnier. Ivan Dodig und Filip Polášek gehen als Favoriten im Herrendoppel in Turnier. Bei den Frauen sind Elise Mertens und Aryna Sabalenka im Doppel favorisiert, sowie Barbora Krejčíková und Rajeev Ram im Mixed.

Teilnehmer: Diese deutschen Spieler sind bei den Australian Open dabei

Insgesamt stehen sieben deutsche Manner sowie drei deutsche Frauen an im Hauptfeld der bevorstehenden Australian Open 2022.

Herren: Die deutschen Teilnehmer

  • Alexander Zverev (Weltrangliste Platz 3)
  • Jan-Lennard Struff (51)
  • Dominik Koepfer (54)
  • Daniel Altmaier (84)
  • Peter Gojowczyk (86)
  • Oscar Otte (101)
  • Yannick Hanfmann (126)

Damen: Die deutschen Teilnehmerinnen

  • Angelique Kerber (16)
  • Andrea Petkovic (76)
  • Tatjana Maria (100)

Australian Open 2022: So viel Preisgeld gibt es für die Spieler

Nachdem 2021 bei den Australian Open das Preisgeld coronabedingt nicht angestiegen ist, dürfen sich die Tennis-Profis beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne im Jahr 2022 über ein neues Rekordpreisgeld freuen. Ganze 75 Millionen Australische Dollar werden insgesamt im Turnierverlauf ausgeschüttet. Die Sieger im Herren-Einzel und Damen-Einzel bekommen beispielsweise jeweils 4,4 Millionen Dollar (in AUS-Dollar).

Ergebnisse: Sieg für Zverev

  • Zverev - Albot: 6:3, 6:4, 6:4.
  • Shapovalov - Opelka: 7:6, 4:6, 6:3, 6:4
  • Monfils - Garín: 7:6, 6:1, 6:3
  • Berrettini - Alcaraz: 6:2, 7:6, 4:6, 2:6, 7:6
  • Kecmanovic - Sonego: 6:4, 6:7, 6:2, 7:5

Australian Open aktuell: Das sind die nächsten Spiele

Herren Samstagfrüh:
  • 4:15 Uhr: Bautista-Agut (Spanien) gegen Fritz (USA)
  • 4 Uhr: Van den Zandschulp (Niederlande) gegen Medvedev (Russland)
  • 4 Uhr: Paire (Frankreich) gegen Tsitsipas (Griechenland)
  • 6 Uhr: O’Connell (Australien) gegen Cressy (USA)
  • 7 Uhr: Evans (GB) gegen Auger-Aliassime (Kanada)
  • 7 Uhr: Daniel (Japan) gegen Sinner (Italien)
  • 9 Uhr: Andujar (Spanien) gegen Minaur (Australien)
  • 10.15 Uhr: Rublev (Russland) gegen Čilić (Kroatien)
Damen Samstagfrüh
  • 1 Uhr: Tauson (Dänemark) gegen Collins (USA)
  • 1 Uhr: Zidansek (Slowenien) gegen Cornet (Frankreich)
  • 2.15 Uhr: Vondroušová (Tschechien) gegen Sabalenka (Belarus)
  • 2.15 Uhr: Kanepi (Estland) gegen Inglis (Australien)
  • 2.30 Uhr: Halep (Rumänien) gegen Kovinić (Montenegro)
  • 3 Uhr: Mertens (Belgien) gegen Zhang (China)
  • 9 Uhr: Świątek (Polen) gegen Kasatkina (Russland)
  • 11 Uhr: Cîrstea (Rumänien) gegen Pavlyuchenkova (Russland)