Im Rahmen des „FilmMittwoch“ zeigt das Erste am 17.08.2022 das Drama „Am Ende der Lüge“ von Regisseur Marcus O. Rosenmüller. Darin geht es um die Schwestern Susanne und Mia, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Als die Mutter stirbt und Mia zurück in ihre Heimat kommt, dauert es nicht lange, bis ein erbitterter Kampf beginnt...
  • Wann kommt „Am Ende der Lüge“ im TV?
  • Ist der Film in der ARD-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Wer sind die Darsteller?
Hier findet ihr alle Infos rund um Sendetermin, Stream, Handlung, Besetzung und Drehort im Überblick.

„Am Ende der Lüge“: Sendetermine und Sendezeit

Der deutsch-österreichische Spielfilm wurde bereits vor neun Jahren zum ersten Mal ausgestrahlt. Jetzt zeigt das Erste „Am Ende der Lüge“ erneut.
Die Sendetermine und Sendezeit im Überblick:
  • Mittwoch, 17.08.2022 um 20:15 Uhr
  • Donnerstag, 18.08.2022 um 00:00 Uhr

„Am Ende der Lüge“ als Stream in der ARD-Mediathek

Wer den Film zur TV-Ausstrahlung verpasst, hat Glück: Im Anschluss steht „Am Ende der Lüge“ in der ARD-Mediathek zur Verfügung. Drei Monate lang könnt ihr ihn dort dann noch nachträglich streamen.

„Am Ende der Lüge“: Handlung am 17.08.2022

Zwei Schwestern, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die familienorientierte Susanne und ihre jüngere Schwester Mia haben sich seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gesehen. Vor fast 15 Jahren erlebten sie zusammen einen aufregenden Auslandsaufenthalt in Australien. Während dieser Zeit wurde auch Susannes Tochter Jenny geboren. Danach trennten sich ihre Wege: Susanne ging mit ihrem Neugeborenen zurück in die Heimat ging, heiratete den Kindsvater Georg und stieg in die Uhrmanufaktur der Familie ein. Mia blieb dagegen im Ausland, um Karriere zu machen.
Nach dem Tod ihrer Mutter Hilde, die das unangefochtene Familienoberhaupt war, taucht Mia urplötzlich wieder in Wolkenstein auf. Sie mischt sich massiv in die Geschäfte der Manufaktur ein und wickelt dabei Vater Herbert gekonnt um den Finger. Zudem stört sie Susannes Familienleben ganz empfindlich, indem sie sich hinter Susannes Rücken mit der pubertierenden Jenny verbündet. Susannes Befürchtungen werden schon bald bedrohliche Gewissheit und zwischen den beiden Schwestern entbrennt ein Kampf um das Glück, auf das jede ein Anrecht zu haben glaubt…
Mia mischt sich in die Geschäfte der Uhrmanufaktur ein und wickelt ihren Vater Herbert um den Finger.
Mia mischt sich in die Geschäfte der Uhrmanufaktur ein und wickelt ihren Vater Herbert um den Finger.
© Foto: MDR/Rowboat/Maria Krumwiede

Die Besetzung von „Am Ende der Lüge“ im Überblick

In den Hauptrollen der Schwestern Susanne und Mia sind Katharina Böhm und Aglaia Szyszkowitz zu sehen. Wer sind die weiteren Darsteller im Cast von „Am Ende der Lüge“? Das seht ihr in der Besetzungsliste.
Rolle – Schauspieler
  • Susanne Scheuregger – Katharina Böhm
  • Mia Althoff – Aglaia Szyszkowitz
  • Jenny Scheuregger – Tara Fischer
  • Georg Scheuregger – Jochen Horst
  • Herbert Althoff – Hermann Beyer
  • Alexander – Kai Schumann

„Am Ende der Lüge“: Drehort

Die Zuschauer fragen sich bei den traumhaften Außenkulissen sicherlich, wo die Szenen zu „Am Ende der Lüge“ entstanden sind. Gedreht wurde im November und Dezember 2011 im Erzgebirge. Konkreter Drehort war die Bergstadt Wolkenstein. Als Kulisse diente dort etwa das private Wohnhaus einer Ärztin.