Einmal im Monat zeigt das ZDF eine neue Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“. Am Mittwoch, 12.10.2022, präsentiert Moderator Rudi Cerne in der Oktober-Ausgabe verschiedene ungeklärte Kriminalfälle, bei denen die Polizei auf Hinweise von den Zuschauern hofft. Neben den vier Film-Fällen wird es auch einen gelösten Kriminalfall und weitere Kandidaten für den „XY-Preis“ geben.
  • Worum geht es in dieser Ausgabe?
  • Wann läuft die Oktober-Folge?
  • Wo wird sie wiederholt?
In dieser Übersicht findet ihr neben den verschiedenen Fällen auch alle Sendetermine, Sendezeiten und Infos zur ZDF Mediathek im Überblick.

„Aktenzeichen XY“ Oktober 2022: Fälle

In der Folge am 12.10.2022 werden vier Film-Fälle und ein gelöster Fall vorgestellt. Diese Kriminalfälle sind noch ungeklärt und die Kriminalpolizei erhofft sich Hinweise von den ZDF-Zuschauern. Worum es geht, seht ihr hier.

Film-Fall 1: Verhängnisvolle Begegnung

Nach einer Feier fahren der 23-jährige Student und seine drei Freunde mit den Fahrrädern nach Hause. An der Ecke Kirchdorfer Straße/An der Windmühle in Hamburg, kommt es gegen 5 Uhr zu einer verhängnisvollen Begegnung. Obwohl die Jungs nicht laut waren, bittet sie ein Mann auf einem Fahrrad leiser zu sein. Mehr sagt er nicht, schlägt den Studenten mit der Faust nieder und fährt weiter. Dieser fällt mit dem Hinterkopf zu Boden und ringt um sein Leben. Der Täter ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, hat ein schmales Gesicht, sehr kurz geschnittene Haare oder eine Glatze und viele Sommersprossen.

Film-Fall 2: Täter kommt immer wieder

Eine 86-jährige Seniorin lebt allein in einem Haus. Über ein großes Vermögen verfügt sie nicht, kommt gerade so über die Runden. Doch am 02. Juli 2021 wird sie Opfer eines Einbruchs. Der Täter findet in einer Schatulle Bargeld im dreistelligen Bereich und sucht im Schlafzimmer der Frau nach weiterer Beute. Über einen Transponder gelingt es der Dame, die Polizei zu rufen. Diese findet die Sturmhaube des Räubers und kann somit DNA sichern. Doch das Drama hat noch kein Ende: Am 08. September 2021 liegt ein 3.000 Euro Erpresserschein im Brifekasten der Seniorin, mit der Drohung, die Familie zu töten.

Film-Fall 3: Sechs Frauen vermisst

Die 16-Jährige Anja Beggers geht am 07. Oktober 1977 mit ihrem Bekannten im Tanzlokal „Moustache“ feiern. Plötzlich fehlt von ihr jede Spur. Jahre lang wird nach ihr gesucht – die Polizei geht davon aus, dass sie Trampen wollte und Opfer eines Serientäters wurde. In den folgenden Jahren verschwinden fünf weitere junge Frauen in der Region. Sie alle waren in verschiedenen Diskotheken und wurden zuletzt beim Trampen gesehen.

Film-Fall 4: Hinterlistiger Trickdiebstahl

Im November 2017 bietet ein Mann einer 76-jährigen Frau an, ihren alten Schmuck zu kaufen. Das Geschäft kommt nicht zustande. Im Januar 2018 wird sie Opfer einer Raubtat: Die beiden Männer (ca. 30 bis 50 Jahre alt) klingeln an ihrer Tür und geben vor, den Waffenbestand im Tresor prüfen zu müssen. Einem der Täter gelingt es, die Frau abzulenken, sodass der andere Schmuck und Beutestücke im Wert von 400.000 Euro zu entwenden.

Gelöster Fall:

Mehr als zwei Jahre hat es gedauert, bis die Kriminalpolizei Wolfsburg den Täter fassen konnte. Im Sommer 2019 wurde ein junger Mann erschossen. Seitdem fehlte jede Spur. Jetzt wurde der Täter von Spanien ausgeliefert.

„Aktenzeichen XY“ Oktober 2022: Kandidat für den „XY-Preis“

Der „XY-Preis“ wird an die Menschen verliehen, die Zivilcourage beweisen. Für ihren Mut werden sie jetzt belohnt, denn in jeder Folge wird ein Kandidat für den Preis nominiert.
Am 12. Oktober 2022 werden zwei Kandidaten vorgestellt. Die Fenstermonteure Ronny Mony und Kevin Friederichs beobachten, wie eine 81-jährige Frau aufgeregt hin und her läuft und wieder in ihr Haus verschwindet. Einige Minuten später bekommt sie Besuch von einer jungen Frau: Die Polin Isaura W. trägt einen langen schwarzen Mantel und eine große Handtasche. Als die Männer kurze Zeit später jedoch beobachten, wie sich die junge Frau hektisch vom Haus entfernt, und eine Sporttasche bei sich hat, die sie davor nicht trug, wurden sie misstrauisch. Währenddessen schreit die alte Dame um ihre Tasche und schnell wittern die Monteure Gefahr: Sie verfolgen die junge Polin und konnten sie fassen. Daraufhin wird klar, dass sie zu einer Bande von Telefonbetrügern gehört, die alten Menschen Angst machen. In ihrer Tasche wird Bargeld und Beute im Wert von 250.000 Euro sicher gestellt.

„Aktenzeichen XY“ Oktober 2022: Sendetermine

Die Sendung mit Moderator Rudi Cerne läuft immer an einem Mittwoch im Monat. Außerdem kann die Folge im Livestream auf der Homepage des ZDF angesehen werden.
Die Sendetermine zur Oktober-Ausgabe:
  • Mittwoch, 12.10.2022 um 20:15 Uhr im ZDF
  • Mittwoch, 12.10.2022 um 23:10 Uhr in ZDFneo
  • Donnerstag, 13.10.2022 um 03:35 Uhr im ZDF

„Aktenzeichen XY“ 2022 in der ZDF Mediathek

Keine Sendung mehr verpassen: Online in der ZDF Mediathek könnt ihr die ganzen Folgen nachträglich anschauen. Jede Folge ist allerdings nur sieben Tage lang verfügbar.

Das ist „Aktenzeichen XY“-Moderator Rudi Cerne

Rudi Cerne ist eigentlich Sportjournalist, kam aber durch verschiedene Praktika zu einer freien Mitarbeit bei WDR und HR. Für die ARD berichtete er live bei Eiskunstlaufveranstaltungen und Tanzturnieren. 1996 wechselte er zum ZDF und moderierte unter anderem das „Aktuelle Sportstudio“ oder die „Tour de France“.
Seit dem 18. Januar 2002 ist er der Moderator von „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. Ab Herbst 2022 wird seine Stimme ebenfalls im neuen Podcast „Aktenzeichen XY … Unvergessene Verbrechen“ zu hören sein. Er ist außerdem seit 2014 Botschafter bei „Aktion Mensch“ und moderiert deshalb auch die Ziehung des ZDF: „Aktion Mensch-Gewinner“ – jeden Sonntag um 19:28 Uhr.

Neue „Aktenzeichen XY“ Formate

Im ZDF ist die Sendung „Aktenzeichen XY“ ein riesiger Erfolg. Aus diesem Grund wurde das Format weiter ausgebaut. Mit neuen linearen und non-linearen Angeboten ist die Sendung in die zweite Jahreshälfte gestartet. Den Anfang machte im Juni 2022 die Sonderausgabe „Aktenzeichen XY... Vermisst“, in der ungelöste Fälle vorgestellt wurden.
Im August 2022 wurde die Traditionsmarke mit einem neuen 45-minütigen Format „XY gelöst“ ausgebaut. Darin rekonstruierte ZDF-Moderator Sven Voss gemeinsam mit den damals zuständigen Ermittlerinnen am Originalschauplatz den Fall und die Aufklärung des Verbrechens. Ebenso gibt es ab Herbst 2022 den Podcast „Aktenzeichen XY … Unvergessene Verbrechen“ geben, in dem spannende Fälle zu hören sein werden.