Im Jahr 2013 hatte Micheal Schumacher einen schweren Ski-Unfall, danach war es ruhig geworden um die Formel-1-Legende. Doch jetzt veröffentlicht Netflix eine Dokumentation über ihn und gibt seinen Fans wieder was zu sehen. Mitte September erscheint die Doku beim Streamingdienst Netflix. Auch die Familie war an der Produktion beteiligt und gewähren den Fans auch private Einblicke über den siebenfachen Weltmeister.
Wann startet die Doku über die Formel 1-Legende? Alle Infos rund um Erscheinungsdatum, Trailer, Handlung und Stream findet ihr hier im Überblick.

„Schumacher“: Start und Stream auf Netflix

Ursprünglich sollte „Schumacher“ 2019 in die Kinos kommen. Der Termin war bewusst gewählt, da Michael Schumacher damals 50 Jahre alt war und es das 25. Jubiläum seines ersten von sieben WM-Titeln gewesen wäre. Dies verzögerte sich jedoch, da der Dokumentarfilm laut Produzent Benjamin Seikel eine große Herausforderung war und viel Zeit und Sensibilität benötigte.
Die Doku „Schumacher“ wird nun ab Mittwoch, 15. September 2021, bei Netflix verfügbar sein. Neuerscheinungen können am Release-Datum ab 9 Uhr morgens gestreamt werden.
Der Zeitpunkt der neuen Veröffentlichung am 15. September ist übrigens auch nicht zufällig gewählt: Er fällt fast genau mit dem Tag von Schumis Einstieg in die Formel 1 vor 30 Jahren zusammen.

„Schumacher“: Inhalt und Handlung

„Schumacher“ erzählt die Erfolgsgeschichte einer Formel-1-Rennlegende, die es aus einfachen Verhältnissen an die Spitze der Formel 1 schaffte. Bei einem Skiunfall Ende 2013 erlitt Michael Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Seitdem wird er von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Details zu seinem Gesundheitszustand gibt es nicht. Die Dokumentation begleitet ihn bei seinem unvergleichbaren Aufstieg im herausfordernden und gefährlichen Motorsport, der weltweit von Millionen verfolgt wird. Sie zeigt einen leidenschaftlicher Kämpfer, der die Grenzen seines Sports immer weiter verschob, und wie der Teamplayer Schumacher seine Teammitglieder immer wieder mit Respekt und Hochachtung auf seine Seite ziehen konnte.
Der Film soll viele private Einblicke liefern. In der Dokumentation kommen den Angaben zufolge auch Schumachers Frau Corinna und die beiden Kinder Mick (22), der inzwischen selbst Formel 1 fährt und Gina (24) „in sehr persönlichen Interviews“ zu Wort. Die Verantwortlichen versprechen außerdem, dass in dem Porträt noch nie gezeigtes Archivmaterial zu sehen sein wird. Unter anderem würden sich darin auch auch Wegbegleiter und Freunde äußern, wie Schumachers ehemaliger Ferrari-Teamchef Jean Todt (mittlerweile Weltverbands-Präsident), Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, sein einstiger Manager Willi Weber oder auch der frühere Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo.
So sei am Ende ein sehr sensibles und dennoch kritisches Porträt des Rennfahrers und der Privatperson Michael Schumacher entstanden.

„Schumacher“: Trailer deutsch

Das ist der offizielle deutsche Trailer zu „Schumacher“:
Youtube

Youtube Schumacher – Trailer

Die Doku ist ein Geschenk der Familie an Michael Schumacher

Regisseurin Vanessa Nöcker erklärte „Der größte Spagat bestand darin, die Balance zwischen dem unabhängigen Berichten und der Rücksicht auf die Familie zu finden. Hier aber war Corinna Schumacher selbst unsere größte Stütze. Sie wollte einen authentischen Film, Michael so zeigen wie er ist, mit allen Höhen und Tiefen, ganz ohne Schönrednereien. Sie hatte die Größe uns machen zu lassen, und so haben wir auch ihre Grenzen respektiert und gewahrt. Eine sehr inspirierende, herzliche Frau, die uns alle nachhaltig beeindruckt hat.”
Auch Schumachers Managerin und lange Wegbegleiterin Sabine Kehm ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Michael Schumacher hat das Berufsbild des Rennfahrers neu definiert und neue Standards gesetzt. In seinem Perfektionsstreben schonte er weder sich noch sein Team und trieb es so zu den größten Erfolgen. Er wird auf der ganzen Welt für seine Führungsqualitäten bewundert.“
„Die Kraft dafür und den Ausgleich davon holte er sich zuhause, bei seiner Familie, die er abgöttisch liebt. Um den privaten Bereich als Kraftquell zu bewahren, schottete er ihn schon immer rigoros und konsequent von seinem öffentlichen Leben ab. Dieser Film erzählt von beiden Welten. Er ist das Geschenk seiner Familie an den geliebten Ehemann und Vater.