Kommunalwahl Piraten treten in Ulm mit 13 Kandidaten an

Ulm / cik 13.02.2019

Bei der OB-Wahl am 29. November 2015, die Gunter Czisch auf Anhieb gewann, schaffte Anja Hirschel als politische Newcomerin 4,8 Prozent, nur drei Prozent weniger als die etablierte Grüne Birgit Schäfer-Oelmayer (jetzt: CDU). Danach wurde es ruhig um Anja Hirschel und ihre Partei, die Piraten. Zur Kommunalwahl am 26. Mai sind sie wieder da: mit einer eigenen Liste und 13 Kandidaten. Im Alb-Donau-Kreis treten die Piraten nirgends an.

Dass es diese Piratenliste gibt, war längere Zeit nicht klar. FDP und Piraten liebäugelten mit einer gemeinsamen Liste (wir berichteten). Der Plan war weit gediehen und scheiterte letztlich nur am Murren der FDP-Basis. Daraufhin nominierten die Piraten eine eigene Liste. Sie wird angeführt von Anja Hirschel.

Nicht nur Digitales

Unter den Kandidaten sind einige, die im Bereich IT arbeiten. „Viele Piraten, auch in unserem Kreisverband, sind als Informatiker tätig“, berichtet Vorstand Hans-Jürgen Thuma. Die Partei decke aber ein breiteres Spektrum ab. Neben klassischen Piraten-Themen wie digitaler Wandel und Bürgerbeteiligung seien das Naturschutz und nachhaltige Stadtentwicklung, Bürgerdialog gerade auch in den Ortschaften und fahrscheinloser ÖPNV. Die Zusammenarbeit mit den Ortschaftsräten sei ihr ein besonderes Anliegen, sagt Hirschel: „Ulm ist mehr als nur die Innenstadt.“

Nicht alle der Kandidaten sind auch Mitglied der Piraten, sagt Anja Hirschel. Um bei der Gemeinderatswahl antreten zu können, muss die Partei noch eine Hürde nehmen und bis 28. März 150 Unterstützerunterschriften sammeln. Das ist das erste Ziel. Das zweite: im Gemeinderat vertreten zu sein. Eine Prognose will Hirschel allerdings nicht wagen. Nur so viel: „Wir wollen frisch auf verkrustete Strukturen schauen.“ Einen Bonus aus der OB-Wahl sieht die Spitzenkandidatin jedenfalls nicht.

Drei Frauen, zehn Männer

Liste 1. Anja Hirschel, Informatikerin, Einsingen; 2. Stefan Baur, Geschäftsführer, Söflingen; 3. Falk-Peter Hirschel, Rechtsanwalt, Einsingen; 4. Marco Markgraf, Systemadministrator, Weststadt; 5. Jens Jenewein, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Oststadt; 6. Birgit Biberger, Informatikerin, Weststadt; 7. Laura Armbrust, Studentin, Weststadt; 8. Marian Gropp, Student, Weststadt; 9. Martin Bartkowiak, Systemadministrator, Stadtmitte; 10. Jürgen Keller, Informatiker, Weststadt; 11. Martin Ernst, Arzt, Weststadt; 12. Oliver Hagel-Doll, Software-Ingenieur, Wiblingen; 13. Eduard Prezer, Software-Entwickler, Oststadt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel