Der Unverpackt-Laden „Klare Kante“ kommt nach Ulm. André Wieland, Chef des Weißenhorner Lebensmittelgeschäfts, eröffnet den neuen Ableger in der Nähe des Metzgerturmes. Die genaue Adresse lautet: Unter der Metzig 22. Bis zum Jahresende läuft dort noch der Betrieb des Friseursalons „Flair“.

Für Wieland geht mit der zweiten „Klare Kante“-Filiale ein Traum in Erfüllung. Der Unternehmer hatte eine Crowdfunding-Campagne ins Leben gerufen, um diesen Schritt zu finanzieren. Die benötigte Summe in Höhe von 25 000 Euro wurde sogar übertroffen – am Ende kamen 32 900 Euro zusammen.

André Wieland verzichtet auf Plastik-Verpackungen, um Müll zu reduzieren. (Symbolfoto)
© Foto: Giacinto Carlucci

Klare Kante in Ulm: Von Montag bis Samstag geöffnet

Im kommenden Januar möchte Wieland mit den Umbauarbeiten beginnen, ehe im Frühjahr die Eröffnung des plastikfreien Supermarkts über die Bühne geht. Ein genaues Datum steht allerdings noch nicht fest.

Bei der Einrichtung möchte sich der 34-Jährige am Weißenhorner Vorbild orientieren. Die Öffnungszeiten will er hingegen ausdehnen: „In Weißenhorn haben wir montags geschlossen, machen zudem Mittagspause. In Ulm verzichten wir auf den Montag als Ruhetag und werden auch mittags geöffnet haben.“

Neben dem regulären Betrieb sollen Verkostungen stattfinden, auch ein „Zero-Waste-Workshop“ ist geplant. Weitere Details möchte Wieland noch nicht verraten.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit cityStories Ulm entstanden.

Das könnte dich auch interessieren: