Statistik Viele kleine Orte im Alb-Donau-Kreis

Das Rathaus in Emeringen: Mit 132 Einwohnern ist die Gemeinde die kleinste im Alb-Donau-Kreis.
Das Rathaus in Emeringen: Mit 132 Einwohnern ist die Gemeinde die kleinste im Alb-Donau-Kreis. © Foto: Karin Mitschang/Archiv
Munderkingen/Stuttgart / Andreas Hacker 11.02.2019
Das Statistische Landesamt untersucht Einwohnerzahlen und erklärt die Struktur der Gemeinden auch mit der Gebietsreform.

Im Alb-Donau-Kreis gibt es mit die kleinsten unter den 1101 Gemeinden Baden-Württembergs. Das zeigt die neueste Auswertung des Statistischen Landesamts zum Stichtag 30. September 2018: Danach haben die Gemeinden im Landkreis Tuttlingen mit einem mittleren Wert von 1748 am wenigsten Einwohner, gefolgt von dem Alb-Donau-Kreis mit 1941. Die einwohnerstärksten Kommunen gibt es im Landkreis Karlsruhe (12.621), die Spannweite bei den Einwohnerzahlen reicht von exakt 100 (Böllen im Landkreis Lörrach) bis knapp 634.000 (Stuttgart). Im Durchschnitt leben in einer baden-württembergischen Kommune 4808 Personen; dem kommen im Alb-Donau-Kreis Allmendingen (4404 Einwohner), Illerkirchberg (4761) und Lonsee (4960) am nähesten.

Die Verteilung der 11,07 Millionen Menschen im Land ist sehr unterschiedlich: Lediglich jeder siebte Baden-Württemberger lebt in einer Kommune mit weniger als 5000 Einwohnern, obwohl gut die Hälfte der 1101 Gemeinden zu dieser Größenklasse zählt. Immerhin knapp ein Drittel hat nach Angaben des Statistischen Landesamtes seinen Hauptwohnsitz in einer der derzeit 94 Städte mit zwischen 20.000 und 100.000 Einwohnern. Annähernd jeder fünfte Baden-Württemberger lebt in einer der neun Großstädte des Landes mit mehr als 100.000 Einwohnern.

18 unter 1000 Einwohner

Die Größenstruktur der Gemeinden unterscheidet sich innerhalb des Landes zum Teil beträchtlich: In 22 der 35 Landkreise des Landes gibt es überhaupt keine Gemeinden, die weniger als 1000 Einwohner haben, im Alb-Donau-Kreis dagegen sind es 18 von 55. Und davon liegen nach der vom Landratsamt veröffentlichten Statistik im Jahrbuch 2018 (Stichtag 31. März 2018) gleich 9 im Raum Munderkingen – von Emeringen als kleinster Kommune im Kreis mit 132 Einwohnern über Unterwachingen (194), Grundsheim (222), Hausen am Bussen (256), Rechtenstein (299), Lauterach (588) und Unterstadion (765) bis zu Emerkingen (842) und Untermarchtal (892).

In den Nachbarkreisen sind die Zahlen deutlich anders: In Biberach (2964), Sigmaringen (3428) und Reutlingen (5217) sind die Kommunen im Durchschnitt viel größer. Das ist, erklärt das Statistische Landesamt, zum einen historisch bedingt, hat aber auch mit der Gemeindegebietsreform zu Beginn der 1970er Jahre zu tun, bei der im Raum Munderkingen viele Gemeinden in der Verwaltungsgemeinschaft ihre Selbstständigkeit behalten haben, während anderswo durch Eingemeindungen größere Einheiten entstanden sind.

Als Maß für die durchschnittliche Einwohnerzahl wurde der so genannte Median zugrunde gelegt, weil beim arithmetischen Mittel Ausreißer zu Verzerrungen geführt hätten. Bei diesem Maß werden die Daten nach ihrer Größe sortiert; der Median ist dann der zentrale Wert, so dass im vorliegenden Fall die Hälfte der Gemeinden eines Kreises weniger, die andere Hälfte mehr Einwohner hat. Bei einer geraden Anzahl von Werten ergibt sich der Median als Durchschnitt der beiden zentrale Werte.

Das könnte dich auch interessieren:

Einwohnerzahlen von Emeringen bis Ehingen

Statistik 21 der 55 Städte und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis liegen im Verbreitungsgebiet der SÜDWEST PRESSE Ehingen, von Emeringen (132) als kleinster Gemeinde bis zu Ehingen (26 089) als größter Stadt. Dazwischen liegen nach der Statistik des Landesamts Unterwachingen (194), Grundsheim (222), Hausen am Bussen (256), Rechtenstein (299), Lauterach (588), Altheim bei Allmendingen (604), Unterstadion (765), Emerkingen (842), Untermarchtal (892), Griesingen (1033), Obermarchtal (1317), Oberstadion (1555), Oberdischingen (2108), Rottenacker (2199), Öpfingen (2357), Allmendingen (3968), Munderkingen (5243), Schelklingen (6877) und Erbach (13 521).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel