Beim VfB Stuttgart läuft die Suche nach einem neuen Coach auf Hochtouren. „Wir haben zwei Kandidaten, das hat Alex schon gesagt und beide wären top“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat. „Aber Trainer, die mit uns arbeiten wollen, müssen wissen, worauf sie sich einlassen. Vereine wie der VfB haben Power – im positiven Sinn, aber auch im negativen“.

VfB Stuttgart: Jess Thorup und Alfred Schreuder im Gespräch

Für die Besetzung des Cheftrainerpostens beim Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart soll Jess Thorup gehandelt werden. Der Däne arbeitete zuletzt für den FC Kopenhagen und ist seit seiner Freistellung Mitte September vereinslos. Thorup, der in seiner aktiven Zeit unter anderem für den damaligen Zweitligisten KFC Uerdingen kickte, soll auch schon Gespräche mit den VfB-Verantwortlichen geführt haben. Neben ihm ist offenbar auch der früheren Hoffenheimer Coach Alfred Schreuder (derzeit Ajax Amsterdam) in die engere Auswahl genommen worden. Dies berichtete der kicker am Montag. Der 49-Jährige hat seinen Posten beim niederländischen Rekordmeister allerdings erst im Juli angetreten und besitzt einen Vertrag bis 2024. Ajax führt die Tabelle in der Eredivisie an.

VfB führt Gespräche mit zwei Trainer-Kandidaten

Am vergangenen Wochenende hatten die VfB-Verantwortlichen, Vorstandschef Alexander Wehrle und Sportdirektor Sven Mislintat, davon gesprochen, dass man zeitnah Gespräche mit zwei Kandidaten führen werde. „Wir brauchen einen Trainer, der entwickeln kann, aber vor allem auch die Mannschaft siegfähig bekommt“, hatte Mislintat das Anforderungsprofil beschrieben. Knapp eine Woche nachdem der VfB-Trainer Matarazzo entlassen wurde, kam die Meldung, dass ein gewisser Jess Thorup zu den aussichtsreichen Kandidaten auf den Trainerjob bei den Schwaben zählen würde.
Der VfB hatte sich am Montag vergangener Woche von Pellegrino Matarazzo getrennt. Dessen Co-Trainer Michael Wimmer hatte die Mannschaft am Samstag im Kellerduell gegen den VfL Bochum (4:1) zum ersten Saisonsieg in der Bundesliga geführt. Wimmer leitete auch am Montag das Training der Profis, die am Mittwoch im DFB-Pokal den Zweitligisten Arminia Bielefeld empfangen.