Die Niederlande trafen im Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 auf Argentinien und unterlagen erst im Elfmeterschießen. Im Fokus stand während und vor allem nach der Partie der Schiedsrichter Antonio Lahoz, der einen traurigen WM-Rekord aufstellte.

Karten-Rekord bei Fußball-WM

Die Niederlande und Argentinien haben bei ihrem dramatischen Viertelfinal-Spiel auch einen WM-Rekord an Gelben Karten aufgestellt. Insgesamt 15 Verwarnungen für Spieler beider Teams gab es nach Angaben des Statistik-Dienstleisters OptaFranz zuvor noch bei keinem Spiel in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaften. Der Niederländer Wout Weghorst sah seine Gelbe Karte am Freitagabend sogar, als er noch auf der Ersatzbank saß.

Messi kritisiert Schiedsrichter

Sehr verstimmt war Argentiniens Fußball-Superstar Lionel Messi über Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz beim 4:3-Sieg im Elfmeterschießen im WM-Viertelfinale gegen die Niederlande. "Ich war ziemlich verärgert", sagte Messi, "ich möchte nicht über den Schiri reden, weil man dann sofort bestraft wird, aber die Leute haben gesehen, was passiert ist." Der Weltverband FIFA müsse dies analysieren, "sie können nicht einen Referee in einem so wichtigen Spiel aufbieten, wenn er den Anforderungen nicht gerecht wird".

Dieser Schiedsrichter leitete das Spiel zwischen der Niederlande und Argentinien

Das Schiedsrichtergespann beim WM-Spiel zwischen der Niederlande und Argentinien in der Übersicht:
  • Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (Spanien)
  • Assistenten: Pau Cebrián Devis (Spanien), Roberto Díaz Pérez Del Palomar (Spanien)
  • Vierter Offizieller: Victor Gomes (Südafrika)

Antonio Lahoz: Hat er WM-Erfahrung?

Der 45-jährige Spanier leitet seit 2008 Spiele in der Primera División. Mateu bringt sehr viel Erfahrung mit zur WM. Olympia 2016, FIFA WM 2018 in Russland, die EM vergangenes Jahr und das Champions League Finale zwischen Manchester City und dem FC Chelsea schmücken die Vita des Schiedsrichters. Bei der WM in Kata war das Spiel der Niederlande gegen Argentinien sein dritter Einsatz.

Schiedsrichter bei der Fußball-WM 2022 in Katar

Insgesamt 129 offizielle Schiedsrichter beordert die FIFA zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Mit dabei sind insgesamt fünf Deutsche in verschiedenen Funktionen. Auch werden erstmals drei Frauen als leitende Schiedsrichterinnen bei einer WM dabei sein. Neben den 36 Haupt-Referees werden 69 Assistenten sowie 24 weitere Video-Referees eingesetzt. Einen Überblick zu allen WM-Schiedsrichtern in Katar bekommt ihr hier.