Mit einem 2:1-Sieg im Halbfinale gegen Frankreich am vergangenen Mittwoch hat die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen den Sprung ins Endspiel geschafft. Mit ihrer Spielweise und den Erfolgen lösten die Spielerinnen um Kapitänin Alexandra Popp und Trainerin Martina Voss-Tecklenburg eine Welle der Euphorie im Fußballland Deutschland aus. Millionen Fans verfolgen in diesen Tagen die Spiele vor dem Fernseher.

Finale Frauen-EM 2022: Daumen drücken mit der Redaktion

Anlässlich des Finaleinzugs lädt die Sportredaktion der SÜDWEST PRESSE alle Fußballfans sowie die Sportvereine der Region zu einem gemeinsamen Public Viewing ein. Im Garten hinter der SÜDWEST PRESSE Villa heißt es am Sonntag im Endspiel gegen England (Anpfiff: 18 Uhr) gemeinsam anfeuern, Daumen drücken und – im besten Fall – jubeln.
„Bisher gibt es fast kein Public Viewing zu den EM-Spielen der Frauen in der Stadt“, begründet Chefredakteur Ulrich Becker die Entscheidung, „wir möchten den Ulmerinnen und Ulmern damit die Möglichkeit geben, eine Stimmung wie bei der EM oder WM der Männer zu erleben.“

Public Viewing zum EM-Finale: Alle Wege führen zur Fußballparty

Für einen erfolgreichen Fußballabend werden zwei Bildschirme aufgestellt. Auch für Essen und Trinken ist – auf freiwilliger Spendenbasis – gesorgt.
Der Weg in den Garten ist vom Hintereingang des Redaktionsgebäudes ausgeschildert. Die Anfahrt dorthin erfolgt entweder mit dem Auto (zunächst über die Olga- und anschließend auf die Neithardtstraße), oder mit der Straßenbahn bis zum Justizgebäude und die letzten Meter zu Fuß. Wer mit dem eigenen PKW kommt, dem stehen auf dem Gelände der SÜDWEST PRESSE einige kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
Beginn des Public Viewings ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.