Im Frühjahr 1972 durchlebte die Bundesrepublik eine turbulente Zeit. Erst überstand Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) ein konstruktives Misstrauensvotum, dann wurden die Ost-Verträge mit Moskau und Warschau im Bundestag ratifiziert. Brandts ältester Sohn Peter schaute mit einiger Distanz auf die ...