Sollte John Kampfner glühender Fußball-Fan sein, lässt er es nicht raushängen. Am Abend vor unserem Interview via Video-Telefonat hat seine Heimmannschaft England die deutsche Elf aus der EM geworfen. Schadenfreude verkneift sich der 58-Jährige. Dieser ganze Patriotismus im Nationalfußball sei ihm eh zu viel. Das Spiel hat er sich in Berlin-Kreuzberg mit Freunden angeschaut. Die Bundeshauptstadt ist für ihn seit Jahren immer wieder Anlaufp...