Thüringens umstrittener AfD-Chef Björn Höcke hat sich auf einem Landesparteitag an diesem Samstag im Amt bestätigt lassen. Der 46-jährige Wortführer des ultrarechten Parteiflügels trat in Pfiffelbach bei der Neuwahl des Landesvorstands erneut für den Parteivorsitz an, wie ein Sprecher sagte.

Höcke erhielt 81,2 Prozent der abgegebenen Stimmen. Höcke, der auch Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag in Erfurt ist, hatte keinen Gegenkandidaten.

Er war bereits Mitte Oktober als Spitzenkandidat der AfD für die Thüringer Landtagswahl 2019 aufgestellt worden.