Eigentlich hieß es für den Freistaat Bayern: Veranstaltungen mit Volksfestcharakter sind verboten. Ministerpräsident Söder bleibt zwar bei dieser Aussage, allerdings soll es Ausnahmen für Ersatzveranstaltungen geben. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen sogar bis zu 1500 Menschen zusammenkommen. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen.
  • Was sind Ersatzveranstaltungen für Volksfeste?
  • Unter welchen Corona-Regeln sind die Feste möglich?
  • Bei welchen Inzidenzwerten und Coronazahlen sind Ersatzveranstaltungen erlaubt?
  • Wird ein Nachweis über einen Corona-Test, eine Impfung oder eine Genesung benötigt?
  • Wo in Bayern könnte es einen Volksfestersatz geben?

Volksfest in Bayern: Ersatzveranstaltungen sind möglich

Seit 1. Juli sind in Bayern wieder überregionale Märkte erlaubt – mit der Einschränkung, dass sie keinen Volksfestcharakter haben dürfen, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte. Selbst kleinere Volksfeste sollte es Söder zufolge nicht geben: „Weil wir nicht glauben, dass das in der jetzigen Phase von beginnendem Delta kontrollierbar wäre.“ Nun hat das Gesundheitsministerium am Wochenende seine Rechtsansicht geändert und mitgeteilt, dass Volksfeste mit bis zu 1500 Besuchern „nun erlaubnisfähig“ sind. Landratsämter können demnach Ausnahmen erteilen – unter bestimmten Voraussetzungen. „Jede Veranstaltung ist als Einzelfall zu beurteilen“, heißt es jedoch. Es gibt also keine klaren Eingrenzungen, was als Ersatzveranstaltung gilt und was nicht.

Corona-Regeln zu Tests und Inzidenz für Veranstaltungen in Bayern

Um eine Ersatzveranstaltung oder ein kleines Volksfest veranstalten zu dürfen, muss die 7-Tage-Inzidenz stabil im einstelligen Bereich liegen und im Freien stattfinden. Bei einer höheren Inzidenz müssten die Besucher einen negativen Corona-Test nachweisen, geimpft oder genesen sein. Außerdem sind maximal 1500 Besucher erlaubt und es muss ein striktes Hygiene- und Schutzkonzept vorliegen, teilt das Gesundheitsministerium mit.

Veranstaltungen mit 1500 Besuchern: Hier könnte es in Bayern Ersatz für Volksfeste geben

Viele Veranstalter haben die geplanten Volksfeste für 2021 bereits abgesagt – jetzt noch einen Ersatz zu organisieren, ist nicht für alle machbar. Wegen der Delta-Variante ist man unsicher und auch wegen den instabilen Inzidenzwerten. Planbar ist nicht viel. Trotzdem gibt es Veranstalter, die optimistisch sind und einen Ersatz planen – mit Shows und Biergärten statt Festzelten.

Ersatz für Volksfeste bei Inzidenz unter 50 und 10: Die Landkreise in Bayern im Überblick

Wo könnten Ersatzveranstaltungen in Bayern stattfinden? Hier die Karte mit den Inzidenzwerten der Landkreise im Freistaat:

Clubs und Diskos sollen öffnen: Neue Corona-Regen in Bayern

Auch für Nachtclubs und Diskos gibt es neue Öffnungsperspektiven: Sie sollen öffnen dürfen. Damit sollen für junge Menschen Anreize zum Impfen geschaffen werden. Was sind die Voraussetzungen für den Einlass? Alle Infos im folgenden Artikel: