Der Deutsche Wetterdienst warnt für Baden-Württemberg auch am heutigen Freitag, 24.6.2022, vor Gewittern mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Die Gewitter sollen BW ab Freitagnachmittag erreichen. Auch in der Nacht zu Samstag wird es nicht ruhiger. Es gab mehrere Unwetterwarnungen.

Unwetter am Freitag in BW: Das Wetter für den 24.6.2022

Am Vormittag des Freitags kommt es in Baden-Württemberg erstmal zu einer Wetterberuhigung. Im weiteren Verlauf erwarten die Meteorologen häufige Schauer und teils schwere Gewitter mit heftigem Starkregen. Allgemein warnten die Meteorologen schon im Vorfeld spätestens ab dem Nachmittag vor „unwetterartigen Entwicklungen“. Dabei kann es örtlich zu Starkregen mit bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter in der Stunde kommen. Auch Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h und Hagel mit Korngrößen um die 2 Zentimeter sind laut DWD möglich.

Mehrere amtliche Unwetterwarnungen für Ulm und den Alb-Donau-Kreis

Am Freitag gab es mehrere Unwetterwarnungen:
  • Bereits um 13.14 Uhr schickte der DWD für Ulm und den Alb-Donau-Kreis eine amtliche Warnung vor „starkem Gewitter“, die am Freitag, 24.06.2022, von 13.14 Uhr bis 14 Uhr gelten sollte. Platzregen sei möglich.
  • Eine weitere amtliche Unwetterwarnung erfolgte wenig später für Freitag in der Zeit von 14.03 Uhr bis 15 Uhr.
  • Um 14:25 Uhr erfolgte eine Unwetterwarnung, die von Stufe 2 auf Stufe 3 heraufgesetzt wurde.
  • Erst um 15:34 wurden die Warnungen wieder aufgehoben, allerdings mit dem Hinweis: „Bitte prüfen Sie, ob weitere Warnungen aktiv sind.“

Unwetter am Samstag in BW: Das Wetter für den 25.6.2022

In der Nacht zum Samstag ist es weiter wolkig und es gibt zeitweilige Schauer sowie örtliche Gewitter mit Sturmböen. Am Vormittag beruhigt sich das Wetter. Dann gibt es nur noch ein geringes Risiko für einzelne Schauer oder Gewitter. Die Temperaturen erreichen am Samstag in Baden-Württemberg Höchstwerte von 23 Grad im Bergland bis 29 Grad in der Kurpfalz.

Verhalten bei Gewitter

Bei Auftreten der Gewitter kann es örtlich Blitzschlag geben, wodurch Lebensgefahr besteht, warnen die Meteorologen. Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Wer sich draußen aufhält, soll besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände achten. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.