Die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge aus der Ukraine steigt von Tag zu Tag. Allein in Berlin kommen aktuell (Stand 11.03.) 15.000 ukrainische Kriegsflüchtlinge täglich an. Die Hilfsbereitschaft ist groß, viele Menschen in Deutschland erklären sich bereit, die Geflüchteten aufzunehmen. Die erste Hürde kommt dann aber schnell: die Kommunikation.
In diesem Artikel sollen ein paar grundsätzliche Begriffe auf ukrainisch und russisch erklärt werden. Und die Frage wird beantwortet: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Russisch und Ukrainisch?

Sprache in der Ukraine: Ukrainisch und russisch im Vergleich

Ukrainisch und russisch verwenden das gleiche Alphabet, kyrillisch. Deshalb wirken die beiden Sprachen für viele, die nicht mit ihnen vertraut sind, gleich. Doch das stimmt nicht: Ukrainisch und Russisch haben die gleiche Sprachwurzel, genauso wie Deutsch und Englisch oder Französisch und Spanisch. Gleiche Sprachwurzel heißt lange nicht, dass die Sprachen auch gleich sind. Sie haben Gemeinsamkeiten, aber auch viele Unterschiede.
In der Ukraine ist Ukrainisch die alleinige Amtssprache. Das hat historisch Gründe: Nach dem Zerfall der Sowjetunion (UdSSR) und der Gründung des souveränen ukrainischen Staates 1991 haben die Ukrainer beschlossen, nur diese eine Sprache als Amtssprache zu adoptieren, als Zeichen für ihre Unabhängigkeit. Russisch wird aber in einem großen Teil des Landes, vor allem im Osten und im Süden vorrangig gesprochen. Die meisten Ukrainer sprechen beide Sprachen.

Ukrainisch: Von „Herzlich Willkommen“ bis „Prost“

Hier eine Liste mit einem Basiswissen an Begriffen auf Ukrainisch:
  • Hallo : Privit (Привіт)
  • Herzlich Willkommen : Laskawo Prosymo (ласкаво просимо)
  • Tschüss : Buvay (Бувай)
  • Ja : Tak (так)
  • Nein: Ni (ні)
  • Danke : Djakuju (Дякую) / Spasibi (Спасибі)
  • Bitte: Budy laska (Будь ласка)
  • Prost : Budymo (Будьмо)
  • Entschuldigung : Wibatsch(te) (Вибач(те))
  • Wasser : Woda (вода)
  • Essen : Jiezha (їжа)
  • Geld : Hroschi (гроші)

Russisch Basisvokabeln für Ukrainer

Da die meisten Ukrainer auch Russisch sprechen, können die russisch Vokabeln auch hilfreich sein:
  • Hallo : Privet (Привeт)
  • Herzlich Willkommen : Dobro pozhalowat (Добро пожаловать)
  • Tschüss : Poka (пока)
  • Ja : Da (да)
  • Nein: Njet (нет)
  • Danke : Spasiba (Спасибo)
  • Bitte: Pozhalusta (Пожалуйста)
  • Prost : Na Sdorowe (на здоровье)
  • Entschuldigung : Iswinite (Извините)
  • Wasser : Woda (вода)
  • Essen : Jeda (еда)
  • Geld : Dengi (Деньги)

Ukrainische Flüchtlinge: Wie viele Ukrainer sind schon in Deutschland?

Die Bundespolizei hat aktuell (11.03.2022) seit Kriegsbeginn 109.183 Einreisende mit Bezug zur Ukraine festgestellt. Die Mehrheit - 99.091 Menschen - sind nach Angaben der Behörde ukrainische Staatsangehörige. Da Ukrainer visumfrei einreisen können und es keine stationären Kontrollen gibt, etwa an der Grenze zu Polen, ist die Zahl vermutlich höher. Auch ist unbekannt, wie viele Flüchtlinge in andere EU-Staaten weiterreisen.