• Das Oktoberfest in München ist 2020 wegen Corona ausgefallen
  • Auch dieses Jahr gibt es in München keine Wiesn
  • 2022 könnte das anders aussehen. Allerdings unter einigen Voraussetzungen, wie Münchens Oberbürgermeister findet
Ein Oktoberfest 2022 wird es nach Einschätzung von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) nicht ohne Einlasskontrollen geben können. „Davon muss man derzeit ausgehen“, sagte er der Münchner „Abendzeitung“ (Samstagsausgabe). „Wir überlegen gerade, wie wir das technisch und personell am besten umsetzen können.“

Wann wäre das Oktoberfest 2021 gewesen?

Heuer fiel die Wiesn zum zweiten Mal infolge der Corona-Pandemie zum Opfer. Eigentlich hätte sie vom 19.9. bis zum 3.10. stattgefunden. Wie es im kommenden Jahr aussieht, ist noch unklar. Für Münchens OB sei „vor allem eine hohe internationale Impfquote notwendig, damit die Wiesn so sicher wie möglich sein kann und genug Besucher kommen, wenn Corona-Einschränkungen erforderlich sind“, sagte Reiter der Zeitung.


Corona-Regeln in Bayern: Welche Regeln gelten aktuell?

Im Freistaat spielt die Inzidenz nur noch eine untergeordnete Rolle. Viel mehr Bedeutung hat in Bayern die Krankenhaus-Ampel. Was das ist und welche Regeln beim Restaurantbesuch, bei Treffen oder beim Friseur gelten, erfahrt ihr in folgendem Artikel: