Ein anonymer Anrufer hat die Stadt München am Mittwoch vor einer Bedrohungslage auf dem Marienplatz gewarnt. Daraufhin rückten zahlreiche bewaffnete Polizisten aus und sicherten die Altstadt.
Gegen 12.20 Uhr gab die Polizei schließlich Entwarnung. „Die Einsatzkräfte sind abgezogen. Nach ersten Ermittlungen können wir eine Bedrohung ausschließen. Der Einsatz ist beendet“, sagt ein Sprecher auf Anfrage der SÜDWEST PRESSE.
Was der Anrufer am Telefon gemeldet hatte, wolle die Polizei noch nicht bekannt geben. Mit einer ausführlichen Stellungnahme sei am Nachmittag zu rechnen.