Um die Omikron-Variante einzudämmen gelten in Österreich seit dem 20.12.2021 verschärfte Einreiseregeln. Nur noch Geimpfte und Genesene, die zusätzlich eine Auffrischungsimpfung oder einen aktuellen PCR-Test nachweisen können, dürfen einreisen. Anderenfalls müssen die Einreisenden in Quarantäne, die erst durch einen negativen PCR-Test beendet werden kann.
  • Was gilt bei der Einreise für Kinder?
  • Braucht man ab 12 Jahren einen PCR-Test?
  • Was gilt für Kinder, die sich nicht impfen lassen können?
  • Was gilt für Kinder, die geimpft sind?
  • Was ist der „Ninja Pass“ und wie bekommt man ihn?
  • Welche anderen Ausnahmen gibt es?

Kinder Einreise Österreich: Was gilt für Kinder ab 12?

Die Corona-Regeln in Österreich sind streng. Auch bei der Einreise muss vieles beachtet werden. Für Kinder ab 12 Jahren bzw. Kinder, die im schulpflichtigen Alter sind und deren Geburtsdatum nach dem 31. August 2006 liegt, gilt bei der Einreise folgendes:
  • Kinder ab 12 müssen einen negativen Test bei der Einreise vorweisen
  • Dieser Test muss kein PCR-Test sein. Die Kinder müssen aber eine regelmäßige Testung im Sinne der österreichischen Schulverordnung nachweisen
  • Das bedeutet: Ein Antigentest, der nicht 48 Stunden oder älter sein darf, oder ein PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf
  • Die Tests dürfen keine Selbsttests sein, sondern müssen von einer „befugten Stelle“ kommen
  • Kinder im schulpflichtigen Alter, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, können mit dem „Ninja Pass“ sich dem 2G-Status von Erwachsenen gleichstellen
  • Für Gäste aus dem Ausland wird der „Holiday-Ninja-Pass“ benötigt

Ninja Pass Österreich: Was muss getan werden, um den Pass zu bekommen?

Kinder im schulpflichtigen Alter, die nach dem 31. August 2006 geboren sind, müssen sich in Österreich regelmäßig testen lassen, um zu 2G-Einrichtungen Zutritt zu bekommen. Die Testungen werden mit dem sogenannten „Holiday Ninja Pass“ erfasst. Für die Einreise nach Österreich ist der „Holiday Ninja Pass“ ebenfalls gültig. Der Pass funktioniert so:
  • Innerhalb von 5 Tagen müssen sich Kinder mindestens drei Mal testen lassen
  • Zwei dieser Tests müssen ein PCR-Test sein
  • Antigentests sind für 48 Stunden gültig
  • PCR-Tests sind für 72 Stunden gültig
  • Die Tests werden in diesem ausgedruckten Formular eingetragen, dass als Nachweis gilt

Kinder unter 12 Jahren: PCR-Test bei der Einreise nach Österreich?

Für Kinder, die jünger als 12 sind entfallen die Corona-Einreiseregeln. Sie brauchen auch keinen negativen PCR-Test. Die Einreiseverordnung schreibt diesbezüglich: „Für Minderjährige bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr, die unter Aufsicht eines Erwachsenen reisen“, entfällt der Testnachweis. „Hinsichtlich der Quarantäne- und der Registrierungspflicht gelten die gleichen Bestimmungen wie für den Erwachsenen, unter dessen Aufsicht sie reisen“.
Weitere Ausnahmen gelten für:
  • Schwangere: Brauchen einen Attest und einen negativen PCR-Test
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können: Brauchen einen Attest und einen negativen PCR-Test
  • Pendler: Brauchen einen 3G-Nachweis

Geimpfte Kinder bei der Einreise nach Österreich: Reicht der 2G-Nachweis?

Es gibt natürlich auch einen immer größer werdenden Anteil an älteren Kindern, die vollständig geimpft sind. Für sie ist eine Booster-Impfung aber noch nicht möglich. Was bedeutet das also für die Einreise nach Österreich?
Kinder, die bereits vollständig geimpft sind, gelten laut Verordnung als Personen „im schulpflichtigen Alter“. Sie müssen Nachweise liefern, wie sie die Schulverordnung bestimmt. Das heißt: Es muss ein negativer Test her. Das kann ein Antigen-Test oder ein PCR-Test sein. Wer die Quarantäne umgehen will, muss den Test schon an der Grenze dabei haben. Aber: In Deutschland sind die PCR-Tests kostenpflichtig – und nicht gerade günstig. Wegen der strengen Bedingungen sind diese Tests in Österreich aber zum Teil kostenlos, auch für Gäste. Es wäre also möglich, mit einem doppelt geimpften Kind zunächst einzureisen um dann einen PCR-Test an einer kostenlosen Stelle in Österreich aufzusuchen. Während das Ergebnis abgewartet wird, müsste das Kind aber in Quarantäne.
Die Möglichkeiten der kostenlosen PCR-Tests sind in Österreich je nach Bundesland unterschiedlich. Einen Überblick über die Optionen gibt es hier auf dieser Seite.
In Deutschland sind Antigentests genauso wie in Österreich kostenlos.