• Vor einem Jahr war am 11.11. erstmals seit Jahrzehnten überhaupt nichts los gewesen in den Karneval-Hochburgen
  • Das ändert sich in diesem Jahr wieder
  • Trotz stark gestiegener Corona-Inzidenzen soll am Donnerstag, 11.11.2021, um 11.11 Uhr die neue Karnevalssaison mit Tausenden Feiernden eröffnet werden
  • 3G-plus, 2G-Regel und Maskenpflicht: Welche Corona-Regeln gelten beim Feiern zum Karneval-Auftakt in Düsseldorf?

11.11.2021 in Düsseldorf: 2G-Regel zum „Hoppeditz-Erwachen

In Düsseldorf wird am Donnerstag, dem 11.11., um 11.11 Uhr mit dem Hoppeditz-Erwachen die Karnevalssaison eingeläutet. Dazu steigt die Kunstfigur aus einem überdimensionalen Senftopf und geigt den Politikern die Meinung. Die 2G-Regel beim Düsseldorfer Karnevalsauftakt am Donnerstag gilt auch für den Hauptdarsteller: „Der Hoppeditz ist geimpft“, erklärte ein Sprecher des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) am Mittwoch. Ob der Hoppeditz sein Kostüm wie im vergangenen Jahr mit einer roten Maske kombinieren werde, sei noch unklar.
Wer in den abgesperrten Bereich vor dem Düsseldorfer Rathaus zum „Hoppeditz-Erwachen“ am Donnerstag möchte, muss geimpft oder genesen sein. Es gilt also die 2G-Regel. Sonst kommt man in die Feier-Zone nicht rein.

Karneval NRW: Welche Corona-Regeln gelten in Düsseldorf am 11.11.?

Das Land NRW hat kurz vor dem Start der Karnevalssession am 11.11. die Coronaschutz-Verordnung verändert und erlaubt nun unter anderem ausdrücklich Schunkeln ohne Maske. Wer drinnen an einer Karnevalsparty teilnehmen will, muss - wenn er nicht geimpft oder genesen ist - einen PCR-Test oder einen höchstens sechs Stunden alten Schnelltest vorweisen.
In der seit Mittwoch gültigen Verordnung heißt es, dass man auf eine Maske bei „Karnevalsveranstaltungen und vergleichbaren Brauchtumsveranstaltungen mit Mitsingen, Schunkeln oder Tanzen in Innenräumen“ verzichten kann. Voraussetzung für den Zutritt ist aber - wie zum Beispiel bereits in Diskotheken - die 3G-plus-Regel.