Feuerwerkskörper wie Böller und Raketen zu verkaufen, ist den Händlern in diesem Jahr verboten. Auch ein Versammlungsverbot gilt für einige öffentliche Plätze an Silvester 2021. Ein allgemeines Böllerverbot gibt es allerdings nicht. Privat darf man seine übrig gebliebenen Knaller aus dem letzten Jahr oder online bestellte Ware also im kleinen Kreis zünden. Für Hunde bedeutet der Lärm zu Silvester aber vor allem Stress und Panik.
  • Beruhigungsmittel für Hunde an Silvester: Was hilft?
  • Darf man Hunden bei Angst vor Raketen und Böllern Alkohol geben?
  • Eierlikör für Hunde an Silvester – Ist das schädlich?

Beruhigungsmittel für Hunde an Silvester: Was hilft?

Hunde haben ein viel besseres Gehör als Menschen. Deshalb haben sie in der Silvesternacht oft Angst oder gar Panik. Böller und Raketen sind extrem laut, es knallt, zischt und raucht. Deshalb wird empfohlen, in der Silvesternacht die Fenster zu verdunkeln, damit die Hunde die Lichtblitze vom Feuerwerk nicht sehen können. Um den Lärm zu dämpfen, bringen viele Menschen ihre Hunde in den Keller oder einen Raum, der gut isoliert und dennoch gemütlich ist. Um das Knallen etwas zu übertönen, kann der Fernseher oder Musik helfen. Aber auch hier gilt: nicht zu laut einstellen.

Darf man Hunden bei Angst vor Raketen und Böllern Alkohol geben?

Alkohol hat eine betäubende Wirkung auf den Körper. Allerdings weiß jeder, dass größere Mengen Alkohol schädlich für Menschen sind. Wie ist das bei Hunden?
Einige Experten berichten, dass geringe Mengen Alkohol zur Beruhigung starken Medikamenten vorzuziehen sind. Ein paar Milliliter Bier beispielsweise – nicht mehr als ein Esslöffel – kann Tieren helfen, ohne Arznei ruhiger zu werden. Eine geringe Menge an einem Tag im Jahr ist also noch nicht besonders gefährlich oder gar lebensbedrohlich für das Tier. Es ist aber dennoch Vorsicht geboten. Wenn man dem Hund Alkohol geben möchte, dann nur unter Beobachtung und in geringen Mengen.

Eierlikör für Hunde an Silvester – Ist Alkohol schädlich oder gefährlich?

Martin Rütter ist im Jahr 2019 in Kritik geraten, weil er bei RTL in einem Video darüber gesprochen hat, wie man Hunde an Silvester die Angst nehmen kann. Eierlikör sei eine Möglichkeit. Das wiederholt er auch auf seiner Internetseite im langen Ratgeber zur Beruhigung von Hunden in der Silvesternacht. Hundebesitzer hat der Ratschlag zwar empört, es zogen allerdings einige Hundetrainer und Experten nach. Geringe Mengen Alkohol wie Eierlikör oder Bier (maximal ein Esslöffel) können weniger schädlich sein, als starke Betäubungsmittel. In der Not dürfe es also ein Schluck Eierlikör sein. Der Meinung ist auch Hundetrainerin Joanna Bauer. Sie gibt zahlreiche Tipps für Hunde an Silvester.