• Die Spritpreise sind in Deutschland massiv gestiegen
  • Diesel ist so teuer wie noch nie, auch für Benzin wird bald ein Rekordwert erwartet
  • Immer mehr Menschen fahren in Nachbarländer – vor allem nach Österreich und Tschechien – und tanken dort deutlich günstiger
  • Teilweise ist der Liter Benzin oder Diesel bis zu 40 Cent günstiger als in Deutschland
Diesel ist an Tankstellen in Deutschland so teuer wie noch nie. Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Sonntags, 17.10. lag der Preis bei 1,555 Euro pro Liter, wie der ADAC am Montag mitteilte. Damit übertraf er den bisherigen Rekord von 1,554 Euro pro Liter vom 26. August 2012 minimal. Auch Benzin nähert sich einem Höchststand an. Super der Sorte E10 lag am Sonntag bei 1,667 Euro pro Liter. Damit fehlen nur noch 4,2 Cent zum Rekord von 1,709 Euro am 13. September 2012.
Die Spritpreise steigen seit Monaten. Treiber ist vor allem der nach dem Corona-Einbruch des vergangenen Jahres gestiegene Ölpreis, der am Montag mehrjährige Höchststände erreichte. Beim Diesel wird dies zudem durch die herbsttypische hohe Nachfrage nach Heizöl verstärkt. Seit Jahresbeginn sorgt der Kohlendioxid-Preis von 25 Euro pro Tonne für einen zusätzlichen Aufschlag von rund 6 bis 8 Cent je Liter.
Besonders drastisch ist die Entwicklung, wenn man sie mit dem Vorjahr vergleicht. Damals hatten Öl- und Spritpreise durch die Corona-Krise Tiefstände erreicht, bevor Anfang November 2020 die Trendwende kam.
Inflation klettert auf mehr als vier Prozent Was steigende Preise bedeuten

Berlin

In vielen Nachbarländern sind Benzin und Diesel dagegen weiterhin deutlich günstiger – das nutzen viele Autofahrer. Vor allem diejenigen, die nahe der Grenze wohnen, zum Beispiel zu Österreich. Wie mehrere Medien berichteten, findet dort zur Zeit wieder verstärkt Tanktourismus statt. In Österreich sind die Steuern auf Benzin und Diesel geringer, es gibt keine CO2-Abgabe, außerdem ist die Wettbewerbssituation eine Andere, sagt Florian Hördegen vom ADAC Südbayern. Der Münchner Merkur berichtet, dass es nahe Passau sogar teilweise Staus an der Grenze gibt – verursacht durch Tanktouristen. Deutsche Tankstellen an der dortigen Grenze würden dagegen kaum etwas verdienen.

Benzin und Diesel sind in Tschechien bis zu 40 Cent günstiger

Bild.de berichtet, dass viele Sachsen zum Tanken nach Tschechien fahren, weil dort der Sprit mehr als 40 Cent günstiger ist. An Tankstellen im Grenzbereich stehen die Autofahrer teilweise bis zu 45 Minuten in der Schlange. Weiter im Landesineren in Tschechien sollen Benzin und Diesel noch einmal 20 Cent billiger sein.
Der Deutsche Tankstellen-Interessenverband (TIV) sieht die Einbußen aber insgesamt noch nicht als dramatisch an. Zwar gebe es Hotspots für Tanktourismus wie Passau, den meisten Bürgerinnen und Bürgern sei die Fahrt über die Grenze wegen ein paar Euro aber noch zu aufwändig.

Aktuelle Preise für Diesel, Super und Benzin in Deutschland, Österreich und Tschechien?

Deutschland: Preise pro Liter im Durchschnitt laut ADAC

Diesel: 1,39 Euro
Super E10: 1,56 Euro
Super Plus: 1,79 Euro

Österreich: Durchschnittspreise laut ADAC

Diesel: 1,25 Euro
Bleifrei Super: 1,33 Euro
Bleifrei Super Plus: 1,50 Euro

Durchschnittliche Spritpreise in anderen Nachbarländern Deutschlands laut ADAC:

  • Schweiz: Diesel 1,72 Franken (1,58 Euro), Bleifrei Super 1,74 Franken (1,60 Euro), Bleifrei Super Plus 1,82 Franken (1,67 Euro)
  • Frankreich: Diesel 1,47 Euro, Bleifrei Super E10 1,58 Euro, Bleifrei Super 1,60 Euro, Bleifrei Super Plus 1,67 Euro
  • Luxemburg: Diesel 1,25 Euro, Bleifrei Super Plus 1,47 Euro
  • Belgien: Diesel 1,57 Euro, Bleifrei Super Plus 1,67 Euro
  • Niederlande: Diesel 1,59 Euro, Bleifrei Super 1,97 Euro, Bleifrei Super Plus 2,05 Euro
  • Dänemark: Diesel 11,69 Kronen (1,57 Euro), Bleifrei Super 13,39 Kronen (1,80 Euro)
  • Polen: Diesel 5,52 Złoty (1,22 Euro), Bleifrei Super 5,79 Złoty (1,28 Euro), Bleifrei Super Plus 5,99 Złoty (1,33 Euro)
  • Tschechien: Diesel 31,27 Kronen (1,23 Euro), Bleifrei Super 33,51 Kronen (1,32 Euro)

Stand: 18.10.2021, 11:45 Uhr
Youtube

Youtube Das solltet ihr beim Bezahlen an der Tankstelle beachten