Kurz zum Tanken, Zigaretten holen oder Einkaufen über die Grenze nach Tschechien. In deutschen Grenzregionen – zum Beispiel in Bayern – ist das ganz normal. Denn die Preise für Sprit, Lebensmittel und Tabak sind dort deutlich niedriger als in Deutschland. Im Artikel findet ihr folgende Infos:
  • Wie viel kostet Tanken in Tschechien?
  • Mit welcher Währung bezahlt man Diesel und Benzin?
  • Wie heißen die Kraftstoffe in der Tschechischen Republik?
  • Wie sind die Corona-Regeln für den „kleinen Grenzverkehr“?
  • Wo sind die Grenzübergänge?

Wie viel kostet Tanken in Tschechien? – Spritpreise aktuell

In Deutschland sind die Kraftstoffpreise aktuell so hoch wie lange nicht mehr. Auf der Seite des ADAC werden die Mittelwerte angegeben (Stand 08.10.2021). Ein Liter Super E10 kostet demnach aktuell in Deutschland etwa 1,60 Euro, Diesel kostet rund 1,48 Euro. In Tschechien ist Tanken noch günstiger:
  • Benzin (Bleifrei Super): 33,81 Kronen/Liter, also 1,33 Euro/Liter
  • Diesel: 31,73 Kronen/Liter, also 1,25 Euro/Liter
Es wird aus Sicherheitsgründen empfohlen, nicht mehr als 10 Liter Kraftstoff in Kanistern im Auto mitzunehmen.

Bezeichnungen für Diesel, Benzin und Super in Tschechien

Wer in Deutschland das normale Super E5 Benzin tankt, befüllt sein Auto an tschechischen Tankstellen mit „Natural 95“, das stärkere Super Plus heißt in Tschechien „Natural 98“. An internationalen Tankstellenketten, meist an Autobahnen oder Fernstraßen, heißen die Kraftstoffe oft genau wie in Deutschland „Super“, „Benzin“ oder „Super Plus“. Das Benzin ist immer bleifrei.
Aufpassen! Oft gibt es in Tschechien starke regionale Preisunterschiede zwischen den Tankstellen von bis zu 5 Kronen pro Liter. Das entspricht etwa 20 Cent. Teurer ist es insbesondere im grenznahen Raum.

Bezahlt man beim Tanken in Tschechien mit Euro oder Kronen?

In Tschechien ist die Krone immer noch die aktuell gültige Währung. Trotz EU-Eintritt wurde der Euro dort nicht übernommen. Bezahlt wird dort also eigentlich in Tschechischen Kronen. Allerdings wird auch der Euro angenommen. Das ist beim Eintritt in die Europäische Union nämlich verpflichtend. Auch mit Kredit- oder EC-Karte lässt sich an den Tankstellen bezahlen.

Tanken in Tschechien: Corona-Regeln für den „kleinen Grenzverkehr“

In der Pandemie galten zunächst strenge Corona-Regeln für Reisen. Das betraf auch den Grenzverkehr zwischen Tschechien und Deutschland. Mitte des Jahres 2021 aber, wurden die Bestimmungen gelockert. Bayern und ganz Deutschland haben die Regelungen für den sogenannten „kleinen Grenzverkehr“ nach Tschechien gelockert. Damit wurde es erlaubt, zum Einkaufen oder auch zum Tanken ins Nachbarland zu fahren.
Tschechien stufte Deutschland im September 2021 wegen steigender Inzidenzwerte und Corona-Zahlen zum Risikogebiet herauf. Damit gelten zwar strengere Einreise-Regeln, Auswirkungen auf den kleinen Grenzverkehr hat das aber nicht. Für Zigaretten- und Tank-Touristen, für Grenzpendler und Kruzeinreisen (bis zu 24 Stunden) gibt es keine Pflicht zur Einreiseanmeldung. Auch eine Quarantäne- oder Testpflicht entfällt.

Grenzverkehr zwischen Bayern und Tschechien: Das sind die Grenzübergänge

Insgesamt kann man von Bayern aus an 13 verschiedenen Orten über die Grenze nach Tschechien fahren. Das sind die Grenzübergänge zwischen Bayern und Tschechien:
  • Philippsreut – Strážný (Bundesstraße 12 - Nationalstraße I/4)
  • Bayerisch Eisenstein – Železná Ruda (B 11 = E 53 – N I/27)
  • Furth im Wald/Schafberg – Česká Kubice (B 12 – N I/26)
  • Furth im Wald/Schafberg – Folmava/Vollmau (B 20)
  • Waidhaus – Rozvadov/Roßhaupt (Autobahn A6 (=E 50) – Autobahn D5)
  • Schirnding – Pomezí nad Ohří (B 303 = E 48 – N I/6)
  • Waldsassen – Svatý Kříž/Heiligenkreuz (B 299)
  • Mähring – Broumov/Promenhof (St 2167)
  • Bärnau – Pavlův Studenec/Paulusbrunn (St 2173)
  • Eslarn – Železná/Eisendorf (St 2155)
  • Waldmünchen/Höll – Lisková/Haselbach (St 2146)
  • Eschlkam – Všeruby/Neumark (St 2154)
  • Neukirchen Hl. Blut – Svatá Kateřina (CHA 44)