• Thomas Müller ist positiv auf das Coronavirus getestet worden
  • Der Weltmeister wird dem FC Bayern München im Finale der Klub-WM damit nicht zur Verfügung stehen
  • Auch eine Absage des Spiels des FCB gegen Tigres stand zunächst im Raum
Weltmeister Thomas Müller wird das Klub-WM-Finale mit dem FC Bayern am Donnerstag in Katar nicht bestreiten können. Der 31-Jährige soll positiv auf das Coronavirus getestet worden sein und ausfallen. Das berichten verschiedene Medien übereinstimmend. Das Endspiel wird wohl trotz der Infektion des Offensiv-Allrounders stattfinden.

Nach Tod von Ex-Freundin Kasia Lenhardt: Jerome Boateng vorzeitig abgereist

Auch Innenverteidiger Jerome Boateng fehlt in der Partie gegen Tigres UANL (Anpfiff 19 Uhr). Er hat am Mittwoch darum gebeten, kurzfristig aus Katar abzureisen. Der Grund: Model Kasia Lenhardt, die Ex-Freundin des Abwehrspielers, war tot in ihrer Berliner Wohnung aufgefunden worden. Coach Hansi Flick erfüllte Boateng den Wunsch. „Das hat uns schon alle mitgenommen“, sagte der Trainer anschließend bei einer Pressekonferenz.

FC Bayern München auf dem Weg zum „Sextuple“

In der Partie gegen gegen Tigres UANL hat der FC Bayern die Chance, das sogenannte „Sextuple“ zu gewinnen. Es wäre für den Rekordmeister der sechste Titel innerhalb einer Saison und damit eine historische Leistung.