Die Bundesregierung hat am Donnerstag, 24.3.2022 ein Entlastungspaket in Milliardenhöhe geschnürt. Grund waren die zuletzt explosionsartig angestiegenen Energiekosten. Das Bundeskabinett hat am 27.4.2022 dann das milliardenschwere Entlastungspaket für die Bürgerinnen und Bürger auf den Weg gebracht. Profitieren sollen auch Empfänger von Hartz IV.

Entlastungspaket 2022: Das müssen Sozialleistungsempfänger jetzt wissen

Das Leben in Deutschland ist teuer geworden, ob Spritpreise oder Heizkosten, besonders Hartz-IV-Empfänger bekommen die Inflation zu spüren. Die jetzt anstehenden Nachzahlungen der Energiekosten treffen besonders viele Sozialhilfeempfänger hart. Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen Empfänger von Sozialleistungen aufgrund der hohen Energiepreise eine weitere Einmalzahlung erhalten. 100 Euro wurden bereits beschlossen. Zusätzlich beschloss die Ampel, dass durch das Entlastungspaket 2022 pro Person weitere 100 Euro für Empfänger von Hartz IV hinzukommen. Die beschlossene Einmalzahlung für Empfängerinnen und Empfänger von Hartz-IV wurde nun auf 200 Euro verdoppelt.
Das Bundeskabinett hat jetzt auch eine Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro für Menschen, die Arbeitslosengeld I beziehen. Anspruch darauf sollen laut dem Entwurf alle haben, „die im Monat Juli 2022 für mindestens einen Tag Anspruch auf Arbeitslosengeld haben“.

So sieht das Entlastungspaket für Arbeitslose aus

  • Bezieher von Sozialleistungen erhalten einen Zuschuss von 200 Euro
  • Die Einmalzahlung bekommt man auf den Regelsatz
  • Der Bonus ist als Einmalzahlung vorgesehen

Wann kommt die Sonderzahlung?

Laut Gesetzentwurf ist die Zahlung der 200 Euro für den Juli geplant. Vorher muss das Gesetz aber noch den Bundestag passieren.
Man wisse zwar nicht, was im Zuge der Ukraine-Krise noch komme und man könne auch nicht jede einzelne Belastung abfedern, sagte Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang über die Maßnahmen im Entlastungspaket 2022. „Aber wir müssen handeln.“ Dabei sei auch immer klar gewesen, dass das Vorgehen und die geplanten Entlastungen sozial ausgewogen gestaltet werden müsste, betonte sie.