Gleich zu Beginn der EM 2021 hat Mitfavorit England eine harte Nuss zu knacken: Die Three Lions müssen in der Gruppe D gegen Vize-Weltmeister Kroatien ran. Die Partie findet am Sonntag, 13.06.2021, um 15 Uhr im Londoner Wembley-Stadion statt.
Beide Mannschaften starten mit unterschiedlichen Voraussetzungen ins Turnier. In den sportlichen Reiz der Neuauflage des WM-Halbfinales mischt sich die kontrovers diskutierte Geste zu einem gesellschaftspolitischen Thema.

England: Kniefall als Zeichen gegen Rassismus

Captain Kane und seine Mitspieler werden es auch kurz vor dem Anpfiff gegen die Kroaten wieder tun: knieend ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Wie bereits vor ihren Testspielen gegen Österreich und Rumänien werden Englands Spieler für wenige Sekunden mit einem Knie auf den Boden gehen, obwohl auch im Wembley-Stadion wieder Buhrufe einiger der 22.500 Zuschauer kommen dürften. „Aber wir lassen uns nicht aufhalten“, sagte Verteidiger Luke Shaw zuletzt. Nationaltrainer Gareth Southgate äußerte sich enttäuscht von den Buhrufen. Die Diskussionen um die Geste trüben ein wenig die EM-Stimmung im Land.
Die kroatischen Spieler entschieden laut Verbandsangaben, nicht als Mannschaft diese Geste zu zeigen. Man wolle sich währenddessen respektvoll stehend präsentieren, hieß es.

England gegen Kroatien: Das ist die Ausgangslage

So groß war die Chance auf einen Titel seit dem WM-Triumph 1966 wohl nicht mehr. Englands Kader ist gerade offensiv exzellent besetzt. Torjäger Kane wird flankiert von hochveranlagten Profis wie:
  • Phil Foden,
  • Jadon Sancho,
  • Raheem Sterling
  • oder Marcus Rashford.
Zudem könnten die Three Lions beim paneuropäischen Turnier bis zu sechs Heimspiele inklusive Finale in Wembley absolvieren. Wann also, wenn nicht jetzt?
Drei Jahre nach dem WM-Coup will sich Kroatien trotz des einen oder anderen Stimmungsdämpfers und Rücktritts von routinierten Spielern wieder als Turniermannschaft präsentieren. Der 2:1-Sieg nach Verlängerung im Halbfinale damals gegen England spielt für Mateo Kovacic vom FC Chelsea keine Rolle mehr. „Das ist drei Jahre her, es ist ein neuer Wettbewerb, ein neues Spiel“, sagte der 27-Jährige. Das erste Spiel des Turniers habe besondere Bedeutung und könne viel Schwung für die kommenden Aufgaben bringen. Weitere Gruppengegner für beide sind Schottland und Tschechien.

Harry Kane: Englands Kapitän als Schlüsselspieler

Ende Juli wird Harry Kane 28 Jahre alt, einen großen Titel hat der Stürmerstar der Tottenham Hotspur in seiner Karriere bislang noch nicht gewonnen. Auch deshalb liebäugelt er mit einem Abschied von den Spurs nach der EM. Vorher peilt er mit den Engländern den EM-Sieg an. Southgates Team braucht Kanes Tore, um Großes zu erreichen. „Natürlich willst du Pokale gewinnen, aber die Dinge können sich gegen dich verschwören, so wie bei Harry Kane“, sagte Ex-Nationalspieler Gary Lineker dem Internetportal „The Athletic“. Was Lineker meint: Kane hat mit den Spurs bereits alles probiert, scheiterte aber oft kurz vor dem Ziel.
Vor Kroatiens Keeper Dominik Livakovic sollte Kane dabei gewarnt sein. Im Europa-League-Achtelfinale gegen Dinamo Zagreb traf Kane für Tottenham im Hinspiel zwar zweimal, im Rückspiel konnte er den 26-Jährigen beim 0:3 nicht überwinden. „Meine Erfahrung mit englischen Teams ist gut und ich hoffe, dass das so weitergeht“, sagte Livakovic.

Luka Modric: Das ist Kroatiens Topstar

Die WM 2018 war das Turnier von Luka Modric. Der Mittelfeldstar von Real Madrid führte sein Team mit Glanzleistungen ins Finale, wurde später auch zum Weltfußballer gekürt. Mit nun 35 Jahren ist Modric immer noch Kopf der Mannschaft, alle orientieren sich an ihm. Womöglich spielt Modric sein letztes Turnier. „Er ist für mich noch immer einer der besten Spieler der Welt. Er ist ein unglaublicher Spieler“, sagte Hoffenheims Stürmer Andrej Kramaric der Deutschen Presse-Agentur.

UEFA EURO 2020 im TV und Live-Stream: Wer überträgt England gegen Kroatien ?

Das EM-Spiel zwischen England und Kroatien wird ab 14:00 Uhr (Anpfiff 15:00 Uhr) im Free-TV in der ARD übertragen. Parallel zur Ausstrahlung im Fernsehen bietet die ARD einen kostenlosen Live-Stream an. Auch die Telekom bietet eine Übertragung auf dem kostenpflichtigen Streamingportal MagentaTV an.
Im Pay-TV auf Sky wird die Begegnung nicht zu sehen sein. Auch DAZN hat keine Übertragungsrechte für die Partie.
Alle Infos zur Übertragung am 13.06.2021 noch einmal im Überblick:

Wegen Eriksen: England sagt Pressekonferenz vor EM-Auftakt ab

Nach dem tragischen Vorfall um den dänischen Fußball-Nationalspieler Christian Eriksen hat England kurzfristig seine Pressekonferenz vor dem EM-Auftakt abgesagt. Der englische Fußballverband FA habe darum gebeten, teilte die UEFA am Samstagabend mit. Ursprünglich hätten Nationaltrainer Gareth Southgate und Kapitän Harry Kane über die Partie am Sonntag in London gegen Kroatien reden sollen. „Unsere Gedanken sind bei Christian Eriksen und seiner Familie“, hieß es parallel in einem FA-Statement.

Sancho fehlt in Englands Kader bei EM-Auftakt - Bellingham draußen

Englands Fußball-Nationalmannschaft startet ohne die beiden BVB-Profis Jadon Sancho und Jude Bellingham in die Europameisterschaft. Sancho steht beim Auftaktspiel der Engländer am Sonntag im Wembley-Stadion etwas überraschend nicht mal im Kader der Three Lions. Ob der 21-Jährige verletzt ist, blieb zunächst unklar. Der 17-jährige Bellingham sitzt dagegen auf der Bank.
Angeführt werden die Three Lions von Kapitän und Stürmerstar Harry Kane, der im Angriff von Phil Foden und Raheem Sterling flankiert wird. In der Abwehr setzt Trainer Gareth Southgate auf der linken Seite etwas überraschend auf den gelernten Rechtsverteidiger Kieran Trippier. Ben Chilwell von Champions-League-Sieger FC Chelsea sitzt dafür draußen.
Vize-Weltmeister Kroatien beginnt wie erwartet mit dem Hoffenheimer Andrej Kramaric, der im Angriff neben den ehemaligen Bundesliga-Profis Ante Rebic und Ivan Perisic auflaufen wird. Der 19-jährige Josko Gvardiol, der ab der kommenden Saison für RB Leipzig spielt, startet als Linksverteidiger. Superstar Luka Modric führt die Kroaten als Kapitän im Mittelfeld an.

Europameisterschaft 2021: Termine, Spielplan, Spielorte, Tickets