• Wie sieht die neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg aus?
Seit Montag, den 25.1.2021, ist die neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg in Kraft. Damit gelten die verschärften Regeln jetzt im Südwesten. Fragen und Antworten rund um die neue Verordnung.

Video Verlängerter Lockdown und mehr...

Was gilt in BW?

In Baden-Württemberg gelten ab Montag neue Corona-Regeln. Änderungen zu den bisherigen Regeln sind:
  • Pflicht zum Tragen medizinischer Masken in bestimmten Bereichen
  • Schärfere Regeln bei Gottesdiensten
  • Hundefriseure dürfen wieder öffnen
  • Schärfere Regeln bei Alkohol in der Öffentlichkeit

FFP2 Maske und OP-Maske: Was zählt als medizinische Maske?

Medizinische Masken sind:
  • OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10)
  • FFP2-Masken (DIN EN 149:2001)
  • KN95/N95-Masken

Wo ist Maskenpflicht?

Maskenpflicht gilt überall, wo der Abstand nicht gewährleistet werden kann, also:
  • ÖPNV: Bei der Nutzung des öffentlichen Personenverkehrs, insbesondere in Eisenbahnen, Straßenbahnen, Bussen, Taxen, Passagierflugzeugen, Fähren, Fahrgastschiffen und Seilbahnen, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen und in Bahnhofs- und Flughafengebäuden.
  • Im medizinischen Bereich: In Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe und der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker sowie in Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes.
  • Einkaufen: Im Einzelhandel
  • Arbeit: In Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten.
  • Gottesdienste:Während Veranstaltungen von Religions-, Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften zur Religionsausübung.
  • Pflegeheime: Der Zutritt zu Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern ist nur mit FFP2-Maske respektive KN95- oder N95-Masken erlaubt.
  • Kinder bis einschließlich 14 Jahre dürfen weiter Alltagsmasken tragen.
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre sind weiter von der Maskenpflicht ausgenommen.

Maskenpflicht: Was gilt am Arbeitsplatz?

Grundsätzlich gelten keine verbindlichen regeln am Arbeitsplatz. Ob eine Maske getragen werden muss hängt von der Art der Arbeit und der Arbeitsstätte ab.

Wie lange kann man eine FFP2-Maske tragen?

Insgesamt sollte die Maske nicht länger als acht Stunden getragen werden. Ist die Maske vorher durchgefeuchtet,muss sie ebenfalls gewechselt werden.

Wie viele Personen dürfen sich treffen BW?

Schon seit dem 11. Januar dürfen sich in der Öffentlichkeit und privat nur die Mitglieder des eigenen Haushalts plus maximal eine weitere Person aus einem anderen Haushalt treffen. Diese Regeln gelten auch weiter.

Was ist ein Haushalt?

Als Haushalt zählen alle Personen, die dauerhaft zusammenleben, kurzfristige Übernachtungsgäste oder ein Freund, der für ein paar Wochen im Gästezimmer unterkommt, zählen also nicht dazu.

Gibt es Ausnahmen für die Kinderbetreuung?

Ja, denn die Kinder unter 14 Jahren der beiden Haushalte zählen nicht mit. Das soll Eltern Unterstützung bei der Kinderbetreuung ermöglichen.

Können sich Kinder zum Spielen treffen?

Ja, aber nur aus zwei Haushalten. Gruppen von Kinder können sich nicht treffen.

Gibt es Ausnahmen für gradlinige Verwandte?

Nein, auch Verwandte in gerader Linie müssen sich an die Kontaktbeschränkungen halten.

Wann gilt die Ausgangssperre?

Prinzipiell gelten die Ausgangsbeschränkungen in Baden-Württemberg den ganzen Tag über. von 5 Uhr bis 20 Uhr gibt es allerdings zahlreiche Ausnahmen.

Wo ist Ausgangssperre?

Landesweit also in ganz Baden-Württemberg gilt die Ausgangssperre.

Welche Ausnahmen gelten von der Ausgangssperre? Was zählt als triftiger Grund?

Von 20 bis 5 Uhr darf man das Haus nur aus folgenden Gründen verlassen:
  • Die Abwendung einer konkreten Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum.
  • Ausübung beruflicher Tätigkeiten einschließlich der Teilnahme ehrenamtlich tätiger Personen an Einsätzen und Übungen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst.
  • Inanspruchnahme medizinischer, pflegerischer, therapeutischer und veterinärmedizinischer Leistungen.
  • Begleitung und Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen, insbesondere die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts im jeweiligen privaten Bereich.
  • Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts.
  • Der Besuch von Ehegatten, Lebenspartner:innen sowie Partner:innen einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft in deren Wohnung oder sonstigen Unterkunft.
  • Begleitung Sterbender und von Personen in akut lebensbedrohlichen Zuständen.
  • Unaufschiebbare Handlungen zur Versorgung von Tieren, wie etwa Gassi gehen, Pferde versorgen etc. sowie Maßnahmen der Tierseuchenprävention und zur Vermeidung von Wildschäden.
  • Unaufschiebbare Maßnahmen der Tierseuchenprävention und zur Vermeidung von Wildschäden.
  • Veranstaltungen nach § 10 Absatz 4 Corona-Verordnung (CoronaVO) wie die Teilnahme an Gerichtsterminen oder Sitzungen kommunaler Gremien.
  • Besuch von religiösen Veranstaltungen.
  • Besuch von Versammlungen nach Artikel 8 Grundgesetz (Demonstrationen)
  • Ansammlungen die der Aufrechterhaltung des Arbeits-, Dienst- oder Geschäftsbetriebs, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der sozialen Fürsorge dienen.
  • Maßnahmen der Wahlwerbung für die für die Parlaments- und Kommunalwahlen sowie Volksbegehren, Volksanträge, Bürgerbegehren und Einwohneranträge, insbesondere Verteilung von Flyern oder Plakatierung oder Informationsstände vorbehaltlich behördlicher Erlaubnisse.

Darf ich meinen Partner sehen?

Ja, auch in der Zeit von 20 bis 5 Uhr darf man seinen Lebenspartner oder seine Lebenspartnerin besuchen - allerdings nicht mehr draußen unterwegs sein.

Was zählt als Lebenspartner?

Als Lebenspartner zählen nicht nur Menschen, mit denen man verheiratet ist, sondern auch ein fester Freund oder eine feste Freundin.

Darf man reisen?

Ja, es gilt kein Verbot von Reisen. Auch Tagesausflüge innerhalb von Baden-Württemberg sind nicht verboten. Die Landesregierung bitte aber darum, Ausflüge auf die nähere Umgebung zu beschränken.

Was ist bei Reisen mit der Bahn zu beachten? Was, wenn mein Zug Verspätung hat?

Grundsätzlich muss man dafür sorgen, dass die Reisezeit nicht in die nächtliche Ausgangssperre fällt, man also vor 20 Uhr zu Hause ist. Hat der Zug jedoch Verspätung und man kann nichts dafür, ist das nicht schlimm, sollte aber mit einer Fahrkarte nachgewiesen werden können.

Darf nach 20 Uhr Essen geliefert werden?

Ja, denn das fällt unter die Ausnahmen für Arbeit. Abholen ist allerdings nicht mehr erlaubt.

Darf ich spazieren gehen oder im Freien Sport machen?

Ja, allerdings nicht nach 20 Uhr und nur allein, mit Mitgliedern des eigenen Haushaltes oder einer anderen Person.

Darf ich mit dem Hund raus?

Ja, Handlungen zur Versorgung von Tieren, wie Gassi gehen, sind auch nach 20 Uhr erlaubt.

Gelten die Regeln auch für Menschen, die nicht in Baden-Württemberg wohnen?

Ja, sie gelten für alle, die sich in Baden-Württemberg aufhalten.

Was ist geschlossen?

In Baden-Württemberg ist der Einzelhandel größtenteils, sowie Betriebe mit körpernahen Dienstleistungen wie Friseure und Schulen und Kitas geschlossen.

Gibt es eine Notbetreuung?

Ja es gibt eine Notbetreuung.

Bis wann sind die Schulen geschlossen?

Das ist aktuell noch unklar. Die Landesregierung hat eine mögliche Öffnung ab dem 1. Februar für Grundschulen und Kitas in Aussicht gestellt. Ob diese wirklich öffnen, hängt aber von den Zahlen ab.

Wann öffnen die Friseure?

Dürfen Hundefriseure öffnen?

Ja, Hundesalons, Hundefriseure und vergleichbare Einrichtungen der Tierpflege dürfen ihre Dienstleistungen anbieten. Herrchen oder Frauchen darf allerdings nicht dabei sein. Die Tiere müssen vor der Behandlung angegeben werden.

Welche Geschäfte sind geöffnet?

Der Großteil des Einzelhandels ist geschlossen. Nur Geschäfte des täglichen Bedarfs dürfen öffnen. Das sind in Baden-Württemberg:
  • der Einzelhandel für Lebensmittel und Getränke einschließlich Direktvermarktern, Metzgereien, Bäckereien und Konditoreien
  • Wochenmärkte
  • Ausgabestellen der Tafeln
  • Apotheken, Reformhäuser, Drogerien, Sanitätshäuser, Orthopädieschuhtechniker, Hörgeräteakustiker, Optiker, Babyfachmärkte
  • Tankstellen
  • Poststellen und Paketdienste, Banken und Sparkassen sowie Reise- und Kundenzentren zum Fahrkartenverkauf im Öffentlichen Verkehr
  • Reinigungen und Waschsalons
  • der Zeitschriften- und Zeitungsverkauf
  • Verkaufsstätten für Tierbedarf und Futtermittelmärkte
  • Großhandel

„Click & Collect“: Darf ich aus dem Laden abholen?

Ja, vorbestellte Waren dürfen aus Geschäften abgeholt werden. Allerdings gibt es dafür fester Zeitfenster und es muss genug Abstand gehalten werden.

Was gilt bei Fahrprüfungen?

Fahrschulen sind geschlossen, allerdings dürfen sie Online-Unterricht anbieten. Fahrschüler, die schon für die Prüfung bereit sind, dürfen diese absolvieren. Auch eine letzte Fahrstunde zur Vorbereitung ist dafür zulässig.

Was gilt bei Gottesdiensten?

Bei Gottesdiensten muss ab dem 25.1. eine medizinische Maske getragen werden. Nehmen mehr als zehn Menschen an der Veranstaltung teil, muss sie zwei Tage davor den Behörden gemeldet werden.

Welche Regeln gelten bei Beerdigungen?

Grundsätzlich muss der Abstand von 1,5 Metern gewährleistet sein. Ab der Pandemiestufe drei, die aktuell in Baden-Württemberg gilt, dürfen maximal 100 Personen an der Beerdigung teilnehmen.

Was ändert sich beim Alkohol?

Der Ausschank und Konsum von Alkohol auf Plätzen, auf denen sich viele Menschen aufhalten ist untersagt. Bisher war der Konsum im gesamten öffentlichen Raum untersagt. Die Abgabe von alkoholischen Getränken ist nur in geschlossenen Behältern erlaubt. Das gilt ab Mittwoch 27.1.

Wer muss in Quarantäne in Baden-Württemberg?

In Quarantäne muss, wer positive auf Corona getestet wird, wer auf ein Testergebnis wartet, Mitglieder des Haushalts eines positiv auf Corona-Getesteten, Kontaktpersonen der Kategorie 1 Schüler, die Cluster Schüler sind.

Wer ist Kontaktperson?

Kontaktpersonen sind Personen, die einen engen Kontakt mit der positiv auf Corona getesteten Person hatten. Zum Beispiel ein etwa 15 Minuten dauerndes Gespräch, Feiern, gemeinsames Singen oder Sport treiben ohne Lüftung. Das Gesundheitsamt ermittelt, wer diese Personen konkret sind.

Wo finde ich die aktuelle Corona-Verordnung?

Das Land Baden-Württemberg veröffentlicht die neue Corona-Verordnung auf dessen Internetseite.

FAQ zur Corona Verordnung Baden-Württemberg

Diese Fragen haben wir in diesem Artikel beantwortet:
  • Was gilt in BW?
  • FFP2 Maske und OP-Maske: Was zählt als medizinische Maske?
  • Wo ist Maskenpflicht?
  • Maskenpflicht: Was gilt am Arbeitsplatz?
  • Wie lange kann man eine FFP2-Maske tragen?
  • Wie viele Personen dürfen sich treffen BW?
  • Was ist ein Haushalt?
  • Gibt es Ausnahmen für die Kinderbetreuung?
  • Können sich Kinder zum Spielen treffen?
  • Gibt es Ausnahmen für gradlinige Verwandte?
  • Wann gilt die Ausgangssperre?
  • Wo ist Ausgangssperre?
  • Welche Ausnahmen gelten von der Ausgangssperre? Was zählt als triftiger Grund?
  • Darf ich meinen Partner sehen?
  • Was zählt als Lebenspartner?
  • Darf man reisen?
  • Was ist bei Reisen mit der Bahn zu beachten? Was, wenn mein Zug Verspätung hat?
  • Darf nach 20 Uhr Essen geliefert werden?
  • Darf ich spazieren gehen oder im Freien Sport machen?
  • Darf ich mit dem Hund raus?
  • Gelten die Regeln auch für Menschen, die nicht in Baden-Württemberg wohnen?
  • Was ist geschlossen?
  • Gibt es eine Notbetreuung?
  • Bis wann sind die Schulen geschlossen?
  • Wann öffnen die Friseure?
  • Dürfen Hundefriseure öffnen?
  • Welche Geschäfte sind geöffnet?
  • „Click & Collect“: Darf man im Laden abholen?
  • Was gilt bei Fahrprüfungen?
  • Was gilt bei Gottesdiensten?
  • Welche Regeln gelten bei Beerdigungen?
  • Was ändert sich beim Alkohol?
  • Wer muss in Quarantäne in Baden-Württemberg?
  • Wer ist Kontaktperson?
  • Wo finde ich die aktuelle Corona-Verordnung?