Die Zahlen der Neuinfektionen steigen täglich - in Deutschland, Europa und der Welt. Jeden Tag veröffentlicht das RKI die aktuellen Fallzahlen in Deutschland und zeichnet eine Entwicklung der Zahlen für Infizierte, Tote und Genesene. So ist der Stand der Corona-Pandemie in Deutschland und der Welt heute.

RKI-Zahlen für Deutschland: So hoch liegen die Corona-Neuinfektionen aktuell

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben innerhalb eines Tages 1484 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Am Freitag waren es 1484 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gewesen.
  • Infizierte: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich mindestens 259.428 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das Robert Koch-Institut (RKI) auf seiner Homepage bekannt gab (Datenstand 13.9., 0.00 Uhr). Das sind 948 mehr als am Vortag.

  • Tote: Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt bei 9349. Das sind zwei mehr als noch am Vortag.
  • Genesene: Bis Sonntagmorgen hatten etwa 232.100 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

    Anmerkung: Das RKI weist nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern aus und aktualisiert diese einmal am Tag.

RKI-Zahlen zu Corona: Aktueller R-Wert für Deutschland

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Freitag bei 1,00 (Vortag: 0,9). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.
Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert bei 1,11 (Vortag: 1,04). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

RKI-Dashboard: Aktuelle Zahlen zu Bundesländern und Landkreisen

Wer sich jenseits der Deutschland-Zahlen für die Entwicklung der Corona-Pandemie in seinem Bundesland - etwa Bayern oder Baden-Württemberg - oder seinem Landkreis - beispielsweise ist der Stadtkreis Ulm in dieser Woche wieder an Vorwarnstufe - informieren möchte, kann das im Dashboard des RKI tun.
Am Sonntag hat das RKI die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland veröffentlicht.
Am Sonntag hat das RKI die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland veröffentlicht.
© Foto: Screenshot; Quelle: RKI
Das RKI hatte vor einigen Tagen vermeldet, dass es bezüglich des Infektionsgeschehens deutliche regionale Unterschiede gibt, die sich unter anderem in einem West-Ost-Gefälle ausdrückten.
Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Samstag bei 1,15 (Vortag: 1,00). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

RKI: Die aktuellen Zahlen für Baden-Württemberg

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Baden-Württemberg ist auf mindestens 45.070 gestiegen. Das sind 167 Menschen mehr als am Vortag (Stand Sonntag 00.00 Uhr) hervorgeht. Als genesen gelten 39.800 Menschen; das ist ein Plus von mehr als 200. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus lag weiterhin bei 1867. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert wurde mit 1,02 angegeben. Der Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt.
Aktuell liegen wenige Landkreise und Städte in Baden-Württemberg an den Grenzwerten
Aktuell liegen wenige Landkreise und Städte in Baden-Württemberg an den Grenzwerten
© Foto: Screenshot RKI Dashboard.

Reiserückkehrerin als Superspreaderin in Garmisch

33 Corona-Neuinfektionen an einem einzigen Tag meldet die rund 26 000 Einwohner zählende Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen. Die Behörden glauben, die Verursacherin dafür gefunden zu haben. Der heftige Corona-Ausbruch in Garmisch-Partenkirchen soll auf eine Reiserückkehrerin zurückgehen. Die junge Frau soll in mehreren Lokalitäten unterwegs gewesen sein, obwohl sie Symptome hatte, wie der Sprecher des Landratsamtes, Stephan Scharf, am Samstag sagte.

Corona-Zahlen: Map der Johns-Hopkins-University zeigt Entwicklung weltweit

Die Corona-Krise ist eine globale Pandemie. Die aktuelle Entwicklung der Fallzahlen in der Welt, ist in der Map, einer Weltkarte der Corona-Infektionen, der Johns-Hopkins-University, einsehbar. DIe JHU hat ihren Sitz im US-Bundesstaat Maryland.