Der erste Monat des beliebten 9 Euro Tickets ist fast vorbei. Bis Mitte des Monats wurde das Ticket bereits 16 Millionen mal gekauft, ohne die rund zehn Millionen Abonnenten, die ebenfalls von dem günstigen Angebot profitieren. Für die beiden Monate Juli und August wird erwartet, dass die Beliebtheit nur noch ansteigt, da dann die Sommerferien losgehen.
Hier in diesem Text wollen wir alle wichtigen Fragen zu dem Ticket zusammentragen und beantworten.

9 Euro Ticket kaufen: Wo kauft man es am besten?

Das 9 Euro Ticket gibt es an zahlreichen Orten sowohl online als auch als Papierschein zu kaufen. Das ist die Liste der Orte, an denen es zu kaufen ist:
  • Online auf der Webseite der Deutschen Bahn
  • In der App der Deutschen Bahn
  • In den Apps und Online-Plattformen aller regionaler Verkehrsbetriebe
  • An allen Automaten der Deutschen Bahn
  • An allen Automaten der regionalen Verkehrsbetriebe

Kann man das 9 Euro Ticket in Bus oder Tram kaufen?

Ob man das 9 Euro Ticket im Bus oder in der Straßenbahn kaufen kann, ist regional unterschiedlich. Das kommt darauf an, ob man regulär dort auch Monats- oder Zeitkarten kaufen kann. In den Bussen der Berliner BVG kann man das Ticket beispielsweise nicht kaufen. Allerdings ist das im benachbarten Brandenburg in den Bussen und Straßenbahnen kein Problem. Auch in den Bussen von Hamburg ist der Kauf im Bus problemlos möglich.

Mitnahme von Kind und Fahrrad: Geht das mit dem 9 Euro Ticket?

Fahrräder können mit dem 9 Euro Ticket nicht mitgenommen werden. Das heißt, wer sein Rad mit an Bord nehmen will, der muss eine reguläre Fahrradkarte dazu kaufen. Kinder unter sechs Jahren fahren kostenlos bei der Deutschen Bahn mit dem 9 Euro Ticket. Ältere Kinder brauchen ihr eigenes 9 Euro Ticket.

Gültigkeit und Verlängerung: Wie lange gibt es das 9 Euro Ticket?

Das 9 Euro Ticket gibt es für die Sommermonate Juni, Juli und August. Wer im Juni ein Ticket gekauft hat, muss im Juli und dann im August ein neues kaufen. Insgesamt kommt man in den drei Monaten also auf 27 Euro für die Tickets.
Über eine Verlängerung des Angebots über den August hinaus wird in der Regierung aktuell nicht gesprochen. Eine deutliche Mehrheit der Menschen in Deutschland würde dies aber befürworten. Bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa für „Bild am Sonntag“ gaben dies 70 Prozent der Befragten an. Dagegen waren 18 Prozent. Die Regierung hat aber bereits angekündigt, weitere Entlastungen vorzubereiten.