Abseits der pulsierenden Gassen des Ulmer Weihnachtsmarkts hat sich zwischen Märchenwald und Delphinbrunnen ein neuer Hotspot für die junge Zielgruppe entwickelt: das Münsterplätzle. Wir stellen die Stände vor:

Wilder Jagr: Glühwein, Jagrtee und Wildgerichte

York Wachter ist mit seinem Stand "Wilder Jagr" in diesem Jahr ans Münsterplätzle gezogen.
York Wachter ist mit seinem Stand „Wilder Jagr“ in diesem Jahr ans Münsterplätzle gezogen.
© Foto: Alexander Kern
York Wachter ist eine markante Erscheinung. Der hochaufgeschossene Söflinger ist auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt stets in Tracht unterwegs. Mit seinem Stand „Wilder Jagr“ geht er in die siebte Marktzeit und ist in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Münsterplätzle. Wachter bietet unter anderem Glühwein, Jagr-Tee und Wildgerichte an. „Wir stehen für ,German Gemütlichkeit'“, sagt er. Hier ein flapsiger Spruch, da ein schlagfertiger Kommentar – Wachter weiß mit seinem Publikum umzugehen. Der Metzgersohn verkaufte 18 Jahre lang Wurst auf dem Ulmer Wochenmarkt. Mit seiner Erfahrung soll er das Münsterplätzle bereichern.

Dörrmeister: Schmankerl für den süßen Zahn

Fatih Kuzu (rechts) ist mit seinem Dörrmeister-Stand zum ersten Mal auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt vertreten.
Fatih Kuzu (rechts) ist mit seinem Dörrmeister-Stand zum ersten Mal auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt vertreten.
© Foto: Alexander Kern
Sich mit Trockenfrüchten quer durch die Welt probieren: Das ist am „Dörrmeister“-Stand auf dem Münsterplätzle möglich. Hier gibt es beispielsweise getrocknete Mangostücke, Sultaninen und Goji-Beeren. Darüber hinaus verkauft Betreiber Fatih Kuzu schokolierte Nüsse. Kuzu ist in Ulm kein Unbekannter. Seit fünf Jahren ist er mit seinem Stand auf dem Wochenmarkt vertreten, in diesem Jahr geht er erstmals auf dem Weihnachtsmarkt an den Start. „Ich bin gespannt auf die erste Marktzeit“, sagt Kuzu.

Oh My Waffle: Waffeln, Punsch und Glühwein

Tobias Rocholl betreibt den "Oh My Waffle"-Stand auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt. Darüber hinaus organisiert er den Wintermarkt "Winter auf der Burg".
Tobias Rocholl betreibt den „Oh My Waffle“-Stand auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt. Darüber hinaus organisiert er den Wintermarkt „Winter auf der Burg“.
© Foto: Alexander Kern
Seit der Einweihung des Münsterplätzles vor zwei Jahren ist der „Oh My Waffle“-Stand am Jugend-Hotspot vertreten. Tobias Rocholl, der das Café in der Breite Gasse führt, bietet auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt Waffeln, Punsch und Glühwein an. „Ich bin froh, dass wir wieder hier stehen dürfen. Ich schätze diese ruhige Ecke des Marktes“, sagt Rocholl. Und: „Die Wochen hier sind immer anstrengend, aber auch immer schön.“ Übrigens: Rocholl organisiert in diesem Jahr die Veranstaltung „Winter auf der Burg“, die vom 12. bis zum 15. Dezember auf der Wilhelmsburg über die Bühne geht.

Rosebottel: Kreative Heißgetränke und Essenzen

Michael Eising stellt die Essenzen her, die am "Rosebottel"-Stand verkauft werden.
Michael Eising stellt die Essenzen her, die am „Rosebottel“-Stand verkauft werden.
© Foto: Alexander Kern
Auch der „Rosebottel“-Stand geht ins dritte Jahr auf dem Münsterplätzle. Die Bar aus der Zeitbloomstraße hat auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt selbstgemachte Cocktail-Essenzen im Angebot. Vielfältige Geschmacksrichtungen sind im Sortiment: Orange, Zitrone oder Honig. Wer den Geschmack direkt probieren möchte, kann verschiedene Heißgetränke bestellen, die mit den Essenzen veredelt wurden. Michael Eising, der für die Herstellung zuständig ist, erklärt: „Wir legen für die Essenzen Früchte ein, gießen diese mit Saft auf. Anschließend muss das Produkt ruhen. Es dauert rund sieben Tage bis eine Essenz fertig ist.“

Heilbronner: Hier dreht sich alles um Fisch

Florian Heilbronner vom Fischhaus in der Rebengasse geht mit seinem Stand auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt ins zweite Jahr.
Florian Heilbronner vom Fischhaus in der Rebengasse geht mit seinem Stand auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt ins zweite Jahr.
© Foto: Alexander Kern
Der Familienbetrieb Heilbronner besteht seit 1392, seit 2018 hat das Fischhaus auch einen Stand auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt. Ob Tintenfischringe oder Seelachsfilet: Die Besucher erwarten in der blau angestrichenen Hütte verschiedene Spezialitäten aus Meeren und Flüssen. „Wir freuen uns, in diesem Jahr auf dem Münsterplätzle mit dabei zu sein“, sagt Florian Heilbronner, der den Stand gemeinsam mit seinem Bruder Andreas betreibt.