Einsatz von Rettungskräften, Rettungshubschrauber und Polizei am Donnerstagnachmittag: Wie das Ulmer Polizeipräsidium in der Nacht zu Freitag berichtete, ereignete sich zwischen Altheim/Alb und Weidenstetten (Alb-Donau-Kreis) ein schwerer Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Schwerer Unfall in Weidenstetten: Zwei Verletzte

Was war geschehen? Nach Angaben der Polizei wollte ein 26-Jähriger gegen 16:15 Uhr mit seinem Auto nach links auf einen Feldweg abbiegen. Das erkannte eine 22-Jährige, die dahinter unterwegs war, wohl zu spät, ihr Auto fuhr auf das des 26-Jährigen auf. Nach dem Aufprall wurde der Wagen des Mannes um die eigene Achse gedreht, das Auto der Frau blieb auf einem Grünstreifen stehen.
Die beiden Unfallbeteiligten erlitten nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Sie wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro. Die Straße musste zeitweise gesperrt werden.