Auf der A8 bei Dornstadt hat sich in der Nacht zu Freitag ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Polizei berichtet, ist gegen 1:30 Uhr ein Lkw auf die linke Seite gekippt. Zuvor hatte der Fahrer auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle verloren und der Lastwagen nach rechts in eine Böschung abgekommen. Von dort wurde das Gefährt auf den rechten Fahrstreifen zurückgeschleudert und kippte dort nach links um.
Nach Angaben der Polizei war der 55-jährige Lkw-Fahrer für die winterlichen Verhältnisse zu schnell unterwegs. Er sei leicht verletzt und ambulant in einem Ulmer Krankenhaus behandelt worden. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden, doch die A8 musste nicht gesperrt werden, der linke Streifen blieb befahrbar. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 35.000 Euro.