Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten auf der A8 bei Merklingen: Nach Angaben der Polizei Ulm hatte sich zwischen dem Rastplatz Albhöhe und Merklingen ein schwerer Lkw-Unfall ereignet. Die Autobahn war bis in die Nachmittagsstunden gesperrt, der Verkehr staute sich kilometerlang zurück. Auch die Umleitungsstrecken waren überlastet. Als die Unfallstelle gegen 14 Uhr wieder freigegeben wurde, floss der Verkehr langsam an. Es dauerte aber bis in den Abend, bis sich die Staus komplett auflösten.

Unfall und Brand auf der A8: Lkw nach Kollision in Flammen

Was war geschehen? Wie die Polizei mitteilte, war ein 29-Jähriger gegen 7.20 Uhr mit seinem Lkw auf dem rechten A8-Fahrstreifen in Richtung München unterwegs gewesen.
Aus bisher ungeklärter Ursache prallte dieser Lastwagen zwischen dem Rastplatz Albhöhe und Merklingen gegen den Lkw eines 58-Jährigen, der dort wegen einer Panne auf dem Seitenstreifen stand. Der zweite Sattelzug, der mit rund 40 Tonnen Kunststoff-Granulat beladen war, wurde dabei an der kompletten linken Fahrzeugseite beschädigt und verlor große Mengen seiner Ladung. Diese verteilte sich auf der gesamten Fahrbahn.
Unfall bei Merklingen: Großeinsatz bei Lkw-Brand

Stau und Brand auf A8 Unfall bei Merklingen: Großeinsatz bei Lkw-Brand

Rauch auf A8: Lkw nach Unfall in Vollbrand

Nachdem der 29-Jährige mit seinem Laster nach rund 100 Metern auf dem Standstreifen angehalten hatte, fing sein Fahrzeug Feuer. Die Zugmaschine und der Auflieger, der rund 40 Tonnen Zeitschriften geladen hatte, brannten komplett aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und hatte den Brand gegen 8.20 Uhr gelöscht. Dies stellte sich aber als Herausforderung heraus: Da vor Ort keine gute Wasserversorgung möglich war, waren mehrere Tankfahrzeuge im Einsatz, die an einem Hydranten der Autobahnmeisterei Wasser holten. Etwa 15.000 bis 20.000 Liter Wasser wurden benötigt.

Verletzter Lkw-Fahrer nach Unfall auf A8

Der 29-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Verkehrspolizei Mühlhausen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Sachschaden an beiden Lastwagen liegt geschätzt bei rund 320.000 Euro.

Weiterer schwerer Unfall auf A8 bei Merklingen

Zuletzt hatte sich ein schwerer Unfall auf der A8 bei Merklingen am Sonntag, 04.06.2023, ereignet. Ein Mensch wurde getötet, eine Frau wurde schwer verletzt, als beide auf einem Trike verunglückten.