Bei eiskalten Temperaturen ist ein 31-Jähriger im Landkreis Biberach nach einer Feier herumgeirrt und durch die Riß geschwommen. Er sei in Warthausen in der Nacht zum Samstag stark betrunken und nur leicht bekleidet unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit.

Polizei startet Suchaktion

Auf dem Heimweg habe er seiner Lebensgefährtin berichtet, dass er die Orientierung verloren habe. „Danach brach die Verbindung ab. Die Polizei und Angehörige starteten deshalb eine große Suchaktion“, teilte die Polizei weiter mit.
Der Pförtner einer Firma entdeckte den Mann auf einem Parkplatz. Der Betrunkene sei stark unterkühlt und durchnässt gewesen. Laut Polizei war er durch den Fluss geschwommen und ziellos durch Morast gegangen.