Weil 2022 ein Mietvertrag ausläuft, gibt das Duo jetzt schon Vollgas: Es will schließlich erneut den Zuschlag erhalten.

Konzerte, Flohmärkte und Little Italy

So findet am 9. April ein Fashion-Flohmarkt im Liederkranz statt, Motto: „Girls just wanna have fun“. Von 21. bis 24. April zieht Bürger dann eine Veranstaltung auf, die an das Französische Dorf erinnert, das jahrelang auf dem Volksfestplatz stattgefunden hat. Nicht dort, sondern in den Biergärten, entsteht dann „Little Italy“. Neben Speis und Trank gibt es ein passendes Rahmenprogramm mit Eros Ramazzotti- und Gianna-Nannini-Coverband. Im Mai geht es dann weiter mit einem Skateboard-Event. „Cash for Tricks“ soll es heißen, sprich: Wer auf der Mini-Ramp im Liederkranz mit seinem Brett etwas Gutes darbietet, bekommt einen kleinen Geldgewinn. Und dann startet auch schon die Konzert- und Veranstaltungs-Saison. Auch wenn Bürger voller Tatendrang und Vorfreude ist, er schaut schon auch bange auf den Herbst. Denn der Liederkranz, genau genommen ist es nur der Außenbereich, ist nur noch bis Oktober an Beilhardt verpachtet. Aus seiner Sicht sei es unklar, wie es weitergeht, sagt Veranstalter Bürger. Die Stadt habe bisher trotz wiederholter Nachfrage nicht gesagt, wie es danach aussehe. „Wenn wir raus wären, wäre das schade, denn wir haben viel Geld hineingesteckt.“
[frizz]