Das erste Adventswochenende steht vor der Türe und die ersten Weihnachtsmärkte in der Region haben schon die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Auch in Neu-Ulm wird es festlich – der mittelalterliche Weihnachtsmarkt startet.

Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm: Dauer und Öffnungszeiten

Zwei Jahre musste er pausieren, in diesem Jahr geht er wieder an den Start. Ab Freiatg, 25. November, können Besucherinnen und Besucher wieder über den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm schlendern. Zu finden ist er auf dem Rathausplatz und dem Johannesplatz. Hier ist meist weniger los, als auf dem klassischen Ulmer Weihnachtsmarkt, der bereits seit dem 21. November geöffnet hat. Viele Besucherinnen und Besucher genießen die entspanntere Atmosphäre mit Feuerschalen, leckerem Essen und heißen Getränken.
Von Montag bis Mittwoch sowie am Sonntag hat er von 11.30 Uhr bis 21.30 Uhr geöffnet, Donnerstag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 22 Uhr. Am Donnerstag, 22. Dezember, schließt der Weihnachtsmarkt seine Tore.

Programm und Stände auf dem Mittelalterweihnachtsmarkt in Neu-Ulm

Etwa 20 Buden wird es auf dem Weihnachtsmarkt geben. Neben einem gastronomischen Angebot (neu dabei: Ein Raclettkäse-Stand) gibt es viele Stände, die handgefertigte Produkte anbieten. Daneben gibt es aber auch ein kulturelles Programm mit Feuershows, Musik, Gauklern und Märchenstunden für die Kleinsten.

Parkplätze beim Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm: Wo kann ich parken?

In der Neu-Ulmer Innenstadt gibt es viele Parkmöglichkeiten - gebührenpflichtige als auch kostenlose. Hier eine Übersicht, wo ihr euer Auto abstellen könnt und mit welchen Gebühren ihr rechnen müsst.
Es gibt auch Park & Ride Parkplätze, unter anderem am Bahnhof Neu-Ulm, sowie in Bahnhofsnähe in Senden, Bellenberg, Illertissen, Altenstadt und Nersingen.
Wer zuvor noch einen Abstecher nach Ulm auf den Weihnachtsmarkt macht und sein Auto lieber dort abstellt, finden auf der Webseite parken-in-ulm alle Parkmöglichkeiten in Ulm.

Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg

Lust auf mehr? In Baden-Württemberg gibt es viele weitere Weihnachtsmärkte. Eine Übersicht: