Auf dem Fluss Roth bei Weißenhorn hat ein Spaziergänger am Montagabend (17.10.) einen Ölfilm entdeckt. Daraufhin errichtete die gegen 17:15 Uhr alarmierte Feuerwehr Weißenhorn nahe des Ortsteils Hegelhofen drei Ölsperren und konnte einen Teil des Öls beseitigen. Das teilte die Polizei am Dienstag (18.10.) mit.

10 bis 20 Liter Kraftstoff in die Roth gekippt

Ein Umwelttechniker des Landratsamts Neu-Ulm kam zu dem Schluss, dass etwa zehn bis zwanzig Liter Diesel oder Heizöl in den Fluss gekippt worden waren. Möglicherweise hat dort jemand einen großen Kanister geleert. Die Polizei konnte die Ölspur bis zur Richard-Wagner-Straße verfolgen. Wo genau der Kraftstoff in die Roth gekippt wurde, sei aber noch unklar. Auch einen Verdächtigen hätten die Beamten bisher nicht ermittelt.
Die Polizei bittet Zeugen, sich telefonisch unter 07309/96550 zu melden.