Der 18-jährige Fahrer eines Mercedes Benz CLA war am Samstagabend, den 23.07.22 um 22:27 Uhr, auf der Landesstraße 362 aus Richtung Nagold kommend in Richtung Herrenberg unterwegs.

Waldachtalviadukt: Frontalcrash nach Überholmanöver

Im Bereich des Waldachtalviadukts überholte er in einer unübersichtlichen Linkskurve zwei Fahrzeuge. Als er auch noch das dritte vorausfahrende Fahrzeug, einen Renault Master, überholen wollte, kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Seat Leon, der mit drei Personen besetzt war.

50-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Der 50 Jahre alte Fahrer des Seat Leon, der seinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Der 31-jährige Mitfahrer sowie die 18-jährige Mitfahrerin des Getöteten wurden schwer verletzt.

L362 mehrere Stunden voll gesperrt

Durch den Zusammenstoß mit dem Seat wurde der Mercedes des Unfallverursachers nach rechts abgewiesen und prallte gegen den Renault Master, sodass der Renault umkippte und auf der Fahrbahn liegen blieb. Der 37 Jahre alte Renaultfahrer sowie seine 38-jährige Mitfahrerin blieben unverletzt - eine weitere 20 Jahre alte Mitfahrerin im Renault zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher selbst sowie seine 20-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt. Der verursachte Gesamtschaden beträgt rund 75.000 Euro. Die Landesstraße 362 musste für mehr als fünf Stunden voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Pforzheim hat die Sachbearbeitung des Verkehrsunfalls übernommen.

Regionalbahn kollidiert in Neu-Ulm frontal mit Kleintransporter

Ebenfalls am Samstag kam es in Neu-Ulm am Bahnübergang im Bereich der Reuttier Straße zu einem tragischen Unfall zwischen einer Regionalbahn und einem Kleintransporter.