„In enger Abstimmung bereiten sich die Landkreisverwaltung Zollernalbkreis und die Kommunen derzeit auf eine infolge des Kriegs Russlands in der Ukraine mögliche Gasmangellage und einen denkbaren Stromausfall vor“, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.